Film- und Musikwelt trauert um ein „Genie“

Seine Songs schrieben Musikgeschichte und prägten zahlreiche Filme. Seine Songs rührten zu Tränen, weckten das Tier in den Fans und bewegten Millionen. Jim Steinman ist tot. Damit hat uns ein „echtes Genie“ verlassen.

Jim Steinman ist am Montag in Danbury, Connecticut gestorben. Er wurde 73 Jahre alt. Die Todesursache ist derzeit nicht bekannt. Die Gerichtsmedizin bestätigte jedoch das Ableben des Star-Komponisten.

Steinman ist einer der ganz Großen hinter den Weltstars, die Musikgeschichte geschrieben haben. Er produzierte Mega-Hits für bekannte Stars wie Meat Loaf, Céline Dion und Bonnie Tyler.

Letzte meldete sich auf Facebook zu seinem Tod: „Jim hat einige der legendärsten Rocksongs aller Zeiten geschrieben, und ich hatte das extreme Privileg, einige davon zu bekommen“, schreibt Bonnie Tyler (69), für die Steinman unter anderem „Total Eclipse of the Heart“ geschrieben hat. Er sei ein „echtes Genie“ gewesen und darüber hinaus „lustig, lieb, unterstützend und ein wirklich mitfühlender Mensch“, erinnert sich die Sängerin.

Auch Meat Loaf, der wohl am engsten mit Steinman zusammenarbeitete, trauert. Die beiden waren ein musikalisches Dreamteam. Mit dem Erfolgsalbum „Bat Out Of Hell“ (1977) startete eine Weltkarriere. Trotz einiger Pausen fanden beide immer wieder zusammen. Das letzte gemeinsame Album „Braver Than We Are“ wurde 2016 veröffentlicht. Die Songs, die zwischen Meat Loaf und Steinman entstanden, waren jeder für sich ein kleines Musical.

Dabei konnte Steinman auch echte Musicals. Gemeinsam mit Andrew Lloyd Webber komponierte er „Whistle Down the Wind“. Und auch das berühmte Stück „Tanz der Vampire“ nach dem Film von Roman Polanski stammt aus seiner Feder. Als das Musical erschien, erhielt Steinman gerade den Grammy für seine Mitarbeit am Album „Falling into You“ von Celine Dion.

Auf Steinmans Facebook-Seite wird Steinman mit rührenden Worten verabschiedet: „Mit schwerem Herzen kann ich Jims Ableben bestätigen. Es wird in den kommenden Stunden und Tagen noch viel mehr zu sagen geben, während wir uns darauf vorbereiten, diesen Giganten von einem Menschen und sein glorreiches Vermächtnis zu ehren. Für den Moment, tun Sie etwas, das Sie jung, glücklich und frei fühlen lässt. Er hätte das für Sie gewollt“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.