Familie Katzenberger muss mit Schockdiagnose umgehen

Eigentlich ist das Leben der Familie Katzenberger bunt und mit jeder Menge guter Laune gefüllt. Doch momentan überschlagen sich die Ereignisse und Jenny Frankhauser (26), die jüngere Schwester von Kultblondine Daniela Katzenberger, leidet an einer schlimmen Erkrankung.

In der vergangenen Woche erklärte die Dschungelcamp-Gewinnerin, dass sie an einer unheilbaren Lipödem-Erkrankung in den Beinen leidet. Hierbei handelt es sich um eine unnatürliche und krankhafte Anhäufung von Unterfettgewebe, die nicht selten zu starken Beschwerden bei den betroffenen Frauen (manchmal auch Männern) führen kann.

Auf Facebook lädt die sonst so lebensfrohe Pfälzerin ihren Frust nun bei ihren Fans ab: „Gestern wollte ich mir meine Besenreiser entfernen lassen, und stattdessen bekam ich die Diagnose Lipödem. Jetzt ist es Gewissheit. Doch was nun? Ich bin so ratlos … .“
Zwar ist es erst jetzt Gewissheit, doch eigentlich merkte Jenny schon lange, dass etwas nicht stimmt. Das berichtete sie in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung. Dort erzählt sie auch, dass sie jeden Tag schlimme Schmerzen erleiden muss.

Jetzt, wo sich Jenny in medizinischer Behandlung befindet, geht es der Frohnatur hoffentlich schnell und nachhaltig besser.

Für die Familie der quirligen Daniela Katzenberger ist es bereits der zweites Diagnose-Schock in kürzester Zeit. Auch Schwiegervater Costa Cordalis, schockt mit diversen Krankenhausaufenthalten und einem geschwächten Allgemeinzustand. In der Vergangenheit vermuteten Fans sogar schon, dass sein Leben wohl nicht mehr allzu lange gehen würde.

Aktuell hat er sich aber erneut berappelt. Was genau der Schlagersänger hat, dazu möchte sich die Familie nicht äußern und schweigt.