Ex-DSDS-Star: Selbstmord

So gut gelaunt wie er immer scheint, war Prince Damien lange nicht. Der Mann, der einst die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gewann und im Anschluss auch die Dschungelkrone mit nach Hause nehmen konnte, hatte es in seiner Vergangenheit wirklich nicht immer leicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von PRINCE DAMIEN (@myprincedamien)


Ganz im Gegenteil: Damien wurde in seiner Schulzeit vor vielen Jahren so sehr gemobbt, dass er zwischendurch immer wieder mit heftigen Selbstmordgedanken zu kämpfen hatte. Das verriet er seinen Fans nun im Podcast „Prince Charming“.

Als Kind wurde Damien von seinen Mitschülern und Mitschülerinnern oft als „komisch“ bezeichnet. Außerdem hatte er immer wieder das Gefühl „nie genug“ zu sein. Die Hänseleien waren so schlimm, dass er beinahe täglich „geheult“ und „zu Gott gebeten“ hat, dass diese Tortur endlich aufhört. Doch dabei blieb es nicht: Der heute 30-Jährige hatte sogar Selbstmordgedanken. So habe er sich einmal „gewünscht, einfach mal nicht aufzuwachen, dann muss ich das alles nicht mehr mitmachen“. Ein berührendes und zugleich schockierendes Geständnis, das die meisten seiner Fans wohl so noch nicht bekannt war.

Mit diesen Gedanken scheint Prince Damien übrigens nicht alleine zu sein. Auch „Prince Charming“-Kandidat Bon offenbarte, dass er sich einst mit Suizid-Gedanken gequält hat. Erfahrungen, die Spuren hinterlassen. „Ich lasse Menschen nicht so leicht in mein Leben“, erzählt der 30-Jährige im „Prince Charming“-Podcast. Vielleicht ein Grund dafür, warum er bisher auch „noch nie eine Beziehung“ hatte. Am Glücklich sein hindert ihn das allerdings nicht.


Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist unkompliziert möglich unter http://www.telefonseelsorge.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.