Ex-Comedian Gabi Köster schwer verletzt

Als hätte Gabi Köster nicht schon genug Leid in ihrem Leben gehabt, traf es die Ex-Comedy-Darstellerin nun noch einmal richtig hart.
Dabei ging es diesmal jedoch weniger um ihren gesundheitlichen Zustand, als mehr um den ihres Herzens. Wie sie schon öfter erzählt hat, ist Köster Single. Doch wie viele Frauen, würde sie sich einen Partner an ihrer Seite wünschen, der ihr auch die dunklen Zeiten ein bisschen erhellen kann. Über ihre Erfahrungen mit der Dating-App Tinder berichtete sie nun im Interview mit der „Bild am Sonntag“. Dabei kam jedoch nicht nur positives heraus – Im Gegenteil. Durch ihre Dates über die Plattform wurde Köster nicht nur einmal schwer verletzt.

Obwohl sich der App jeden Tag Millionen Singles auf der ganzen Welt bedienen, kann Köster das in Zukunft nicht mehr empfehlen. „Beim ersten Treffen kam ein Mann, der seine Frau mitbringen wollte, weil sie Fan von mir war“, erzählt sie. Aber es kam noch dicker: Dann sei ein amerikanischer Soldat gefolgt, anschließend ein Musiker, der in Wahrheit eine Freundin gehabt haben soll und sich angeblich an ihren Promi-Status hängen wollte.
„Das war alles sehr verletzend, deshalb habe ich mit solchen Versuchen Schluss gemacht“, resümiert die Buchautorin.

Und obwohl sie erst einmal die Nase voll hat von Blind Dating, weiß sie ganz genau, wie ihr Traummann aussehen sollte: „Chaoserprobt!“ Na wenn das nicht mal eine Ansage ist.

Gabi Köster erlitt im Jahre 2008 einen schweren Schlaganfall. Mit den Folgen – unter anderem einer Halbseitenlähmung – hat sie bis heute zu kämpfen. 2011, drei Jahre später, trat sie erstmals wieder in der Öffentlichkeit auf. Über ihren Schlaganfall und die erste Zeit danach schrieb sie in dem Buch „Ein Schnupfen hätte auch gereicht – meine zweite Chance“.


Sie lebt in Köln und hat einen Sohn aus ihrer geschiedenen Ehe mit dem Regisseur Thomas Köller.