Es droht Ärger für Mario Barth

Mario Barth war überglücklich, dass er ein Grundstück am Hang in Kitzbühl ergattern konnte und dazu noch eine Baubewilligung genehmigt bekam.

Seine TV- und Live-Shows sorgen stets für Lachanfälle. Doch das Lachen könnte dem Comedy-Star bald vergehen.

Der Bau seiner Luxus-Villa unterhalb der Bichlalm ist in vollem Gange. Doch nun droht Ärger. Bei den Arbeiten wurde das Haus einer Nachbarin beschädigt. Der Anwalt der Nachbarin teilt mit: „Am Haus sind Risse entstanden, der Anbau hat sich um drei Zentimeter abgeneigt. Die Fenster sind so verzogen, dass fast das Glas springt.“
Die Frau selber findet es nur schade, dass Mario sich nicht persönlich um eine Lösung bemüht hat.

Der Richter sieht gute Chancen, dass die Klage durchkommt. 250‘000 werden von Barth verlangt. Sein Anwalt findet die Summe viel zu hoch und will nun ein Gegenangebot machen.

Immerhin hat Mario Barth auch Einheimische auf seiner Seite. Die Wirtin der Sonnenbergstube: „Wir sind sehr froh, dass er hier ist und hoffen, dass er bleibt“.

Hoffen wir, dass bald wieder Friede zwischen den Nachbarn im idyllischen Kitzbühl herrscht.