Erwischt! Liebscomeback bei Pietro Lombardi

Pietros Bruder Marco Lombardi (31) startet seine TV-Karriere. Dabei lenkt er unbeabsichtigt die Aufmerksamkeit auf Pietro. Denn als der Sänger überraschend in einem Interview mit Marco erscheint, ist er nicht alleine.

Eigentlich gehen Pietro Lombardi (28) und Laura Maria (24) seit Oktober 2020 getrennte Wege. Allerdings ließen beide in verschiedenen Fragerunden immer wieder durchblicken, dass sie noch Gefühle füreinander hätten. Nicht umsonst spekulieren die Fans daher auf eine Liebescomeback. Die Hinweise verdichten sich, dass dies nun tatsächlich geschehen ist.

Aktuell sorgt ein Interview mit Pietros großem Bruder Marco für Aufsehen. Der 31-Jährige sprach mit RTL und verkündete, dass er sich eine Teilnahme beim Dschungelcamp vorstellen könnte. Da wären wir natürlich gespannt, was der Karlsruher über seinen kleinen Bruder zu erzählen hat. Denn schon in diesem Interview wird klar: Pietro ist es, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht – wenn auch vermutlich unbeabsichtigt.

Während des Interviews wurde der Sänger via Facetime zugeschaltet. Als RTL den Smartphone-Bildschirm filmt, auf dem Pietro seinen Bruder grüßt, wird sichtbar: Er ist nicht alleine! Eine Blondine macht in dem Videocall auf sich aufmerksam, fuchtelt mit ihrer Hand vor dem Gesicht des Musikers und läuft später sogar durchs Bild.

Pietro wollte sich noch nicht dazu äußern, welche Dame da im Hintergrund zu sehen war. Doch für die Fans ist klar: Es muss sich dabei um Laura Maria halten. Denn es gibt längst noch mehr Anzeichen dafür: Als er sich wegen seiner Corona-Infektion selbst isolierte, musste auch sie in Quarantäne und zum Valentinstag teilte die Influencerin ein Bild von roten Rosen und einem Abendessen für zwei. Das alles kann kein Zufall sein! Es fragt sich nur, wann die beiden Turteltauben bereit sind, ihre Liebe wieder öffentlich zu machen.

Wahrscheinlich hadern sie mit diesem Schritt, weil der Medienrummel ihrer Beziehung letztes Jahr nicht gutgetan hat und auch im Rosenkrieg mit Exfrau Sarah Lombardi (28) hat Pietro schlechte Erfahrungen mit einer Schlammschlacht in der Presse gemacht.

Kommentar hinterlassen