Erneuter Rückfall für Nadja Abd el Farrag

Hat sie wirklich nichts dazugelernt? Ausgerechnet auf dem berüchtigten Hansaplatz in Hamburg soll die Bohlen-Ex Nadja Abd el Farrag einen schlimmen Alkohol-Rückfall gehabt haben.

Der Platz, auf dem Naddel mit jeder Menge Alkohol im Blut gesichtet worden sein soll, ist bekannt als Drogen-Umschlagplatz und Sammelstelle für illegale Prostituierte. Und zwischen all diesen dubiosen Gestalten soll Naddel nun ihren bitteren Alkohol-Rausch gehabt haben. Wie die Zeitschrift „Closer“ berichtet, soll die 55-Jährige den Wein geschluckt haben, wie ein großes Glas Wasser.

Bitter, den eigentlich hatte man gedacht, Naddel hätte endlich den Absprung aus ihrer Alkoholabhängigkeit geschafft. Dies jedenfalls hatte sie in der jüngsten Vergangenheit immer wieder beteuert. Vor einem Jahr hat sie der Großstadt sogar den Rücken gekehrt und einen Neuanfang im Kurort Dangast an der Nordsee gewagt. Dort arbeitete sie als Kellnerin sowie als Kosmetikerin. Außerdem war sie Botschafterin für den Tourismus am Jadebusen und wollte nach langer anstrengender und kräftezehrender Zeit endlich zur Ruhe kommen.


„Aktuell geht es mir gut, es geht mir super. Ich habe so das Gefühl, es passiert was, es passiert was Neues, A mit einer Wohnung und B mit neuen Jobs. Ich habe das Gefühl, da gehen neue Türen auf“, freut sie sich noch kurz vor ihrem Umzug an die schöne nordische Küste.

Außerdem wollte sie endlich trocken werden: „Das glaubt mir ja eh keiner, dem ich das erzähle. ‚Ne, du hast doch bestimmt mal ein halbes Glas Sekt getrunken oder halbes Glas Wein‘, heißt es dann. Und da sage ich: ‚Nein! Entweder ganz oder gar nicht.‘ Und ich will das ein Jahr durchziehen. Fehlen noch ein paar Monate, aber ich schaffe das. Ich schaffe das!“ erklärte sie noch im vergangenen Herbst.

Alleine für ihre Gesundheit wäre eine endgültige Trennung vom Alkohol wünschenswert gewesen. Denn Naddel leidet unter einer Leberzirrhose – eine Erkrankung, die oft nach jahrelangem Alkoholkonsum eintritt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jetzt gibt es endlich ein Lebenszeichen von Nadja Abd El Farrag, denn sie hat einen neuen Job an Land gezogen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, ist sie die neue Markenbotschafterin am Jadebusen! „Ich bin zwei bis drei Tage die Woche vor Ort, kümmere mich um Gäste, gebe Autogrammstunden. Ich sorge für gute Laune und Stimmung der Gäste", erklärte nadja_abd_el_farrag_ich_nadja. Mehr dazu auf unserer Webseite – Link in der Bio🤗 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Keine Promi-News mehr verpassen >>> @klatsch_tratsch.de ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ [Foto: imago images / Chris Emil Janßen] ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #nadjaabdelfarrag #naddel #jobnews #markenbotschafter #klatschundtratsch #prominente #stars

Ein Beitrag geteilt von klatsch-tratsch.de (@klatsch_tratsch.de) am

Kommentar hinterlassen