Elf Monate Führerscheinentzug und dann Idiotentest

Nachdem die Gattin des Ex-Bundespräsidenten stark alkoholisiert gegen einen Baum fuhr und dann von der Polizei geschnappt wurde, hat nun das Gericht Bettina Wulff verurteilt. Elf Monate lang ist ihr Führerschein erstmal weg. Doch danach bekommt sie die Fahrerlaubnis erst wieder, wenn sie einen sogenannten „Idiotentest“ gemacht und bestanden hat.

Der Oberstaatsanwalt erklärte: „Einen Strafbefehl über die Fahrsperre hat Frau Wulff anstandslos akzeptiert, muss zusätzlich 40 Tagessätze Geldstrafe zahlen.“
Mit über 2 Promille im Blut fuhr Frau Wulff im September auf einer Landstraße. Als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, krachte sie gegen einen Baum. Dabei blieb Bettina Wulff unverletzt.