Ein schwerer Schicksalsschlag für Herzogin Camilla

Als sei das Leben nicht oft schon grausam genug, schlug das Schicksal jetzt noch einmal besonders hart zu. Die Opfer sind wieder einmal die britischen Royals. Genauer gesagt Herzogin Camilla und der künftige König der Briten, Prinz Charles. Denn die Lebensgefährtin von Camillas Sohn, Tom Parker Bowles (46), ist laut Angaben der „Daily Mail“ überraschend gestorben. Die 42-Jährige litt an Krebs – die Diagnose kam wegen der immer noch anhaltenden Coronapandemie leider viel zu spät – genauer gesagt im August des vergangenen Jahres. Eine Therapie schlug ersten Erkenntnissen nach wohl nicht mehr an. „Das ist das, was so schlimm ist und es wird Unzähligen anderen genau so wie ihr gehen“, erzählt ein Freund von Tom in einem Interview.


Tom Parker Bowles war erst seit zwei Jahren mit seiner Lebensgefährtin, der ehemaligen Journalistin Alice Procope, liiert und angesichts ihres plötzlichen Todes nun wirklich tief traurig. „Tom war unglaublich glücklich mit Alice und ist am Boden zerstört, dass das Leben so grausam ist“, zitiert die „Daily Mail“ besagten Freund. Doch nicht nur Tom traf der Tod seiner geliebten Freundin hart: Auch Camilla und Prinz Charles sind anlässlich dieses heftigen Schicksalsschlages sehr traurig. Der künftige König von England hat einigen Berichten zufolge nämlich ein sehr gutes und inniges Verhältnis zu seinem Stiefsohn.


Hoffentlich wird Tom Parker Bowles von der Liebe seiner Familie in dieser schweren Zeit aufgefangen. Und hoffentlich kommen nicht noch weitere Hiobsbotschaften in den Buckingham Palast geflattert. Man erinnert sich, dass das Leben für die Royals in der jüngsten Vergangenheit nicht unbedingt viel gutes in petto hatte: Erst die Rassismusvorwürfe von Harry und Meghan, dann auch noch die Kritik an Charles und Camilla wegen ihrer Griechenland-Reise. Doch all das wird von dem besagten tragischen Todesfall nun wirklich noch einmal komplett überschattet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.