DSDS: Das darf nicht wahr sein

Lange wurde es spekuliert, doch jetzt ist es raus: Niemand geringeres als Sänger Michael Wendler (47) wird an der Seite von Dieter Bohlen in der künftigen „Deutschland sucht den Superstar“-Jury sitzen. Neben ihm selbst freut sich vor allen Dingen Ehefrau und Model Laura Müller (20) über den neuen TV-Job.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ready for take off 😎

Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am

„Ich bin so stolz“, erklärt sie in ihrer Instagram-Story, umarmt ihren Michael und fügt hinzu: „Ich platze vor Stolz, ich bin so happy!“ Laura freue sich vor allen Dingen auf Dieter Bohlen, die anderen Mitjuroren und das neue Kapitel im Leben des polarisierenden aber dennoch sehr erfolgreichen Paares. Und wer sich jetzt fragt, was Laura mit der Karriere von Michael zu tun hat: Die beiden treten seit geraumer Zeit ohnehin nur noch im Doppelpack auf. Und genau das scheint auch ziemlich erfolgreich zu sein. Zwar hat der Wendler massive Schulden, aber Dank des aktuellen Interesses an den Beiden, dürfte dies schon bald wieder der Vergangenheit angehören.

Im aktuellen RTL-Werbeclip zur Sendung präsentiert sich der Wendler am vergangenen Donnerstag erstmals mit den altbekannten, folgenden Worten: „Good morning, in the morning, ich bin Michael Wendler. Und ich bin einer der neuen Juroren von DSDS“.

Am meisten freue er sich im Rahmen der Teilnahme „auf Pop-Titan Dieter Bohlen, meine Jury-Kollegen, aber insbesondere auf Euch“. Auf Instagram rief er auch gleich dazu auf, dass sich alle talentierten (oder auch weniger talentierten) Sänger und Sängerinnen sofort für die neue Staffel bewerben sollten.

Neben Bohlen und dem Wendler wird auch Sänger und Mädchenschwarm Mike Singer (20) in der neuen DSDS-Jury sitzen.

Publikumsliebling Pietro Lombardi (28) wird hingegen nicht mehr dabei sein. Doch er selbst ist darüber gar nicht traurig und wünscht seinen Kollegen für die Zukunft viel Erfolg.

Wer den vierten Stuhl am Jury-Pult besetzen wird, ist noch unklar. Aber auch damit wird RTL sicher nicht mehr lange hinter dem Berg halten.