Dschungelcamp 2020: Geheime Gehaltslisten der Stars enthüllt

Es ist das Sahnehäubchen des Trash-TV. Doch was genau verdienen die Promis, für die der Aufenthalt im Dschungelcamp vermutlich harte Arbeit ist?
Eine geheime Gehaltsliste enthüllt nun, welcher Promi die meiste Kohle kassiert und wer das finanzielle Schlusslicht im diesjährigen Camp ist.

Laut Informationen der „Bild“-Zeitung ist Schauspielerin Sonja Kirchberger die Großverdienerin im Camp. Sie soll stattliche 150.000 Euro für ihre Teilnahme bekommen. Auf Platz 2 landet der Ex-GZSZ-Star Raul Richter. Er soll mit sage und schreibe 110.000 Euro wieder nach Hause fliegen. Die Gage von Boxweltmeister Sven Ottke soll 100.000 Euro betragen.


Politiker Günther Krause bekommt für seinen Aufenthalt 80.000 Euro – und dass, obwohl er das Camp schon nach wenigen Stunden wieder verließ. Die Begründung klingt logisch: Er ging nicht freiwillig sondern auf Ansage des Senders RTL. Das scheint eine Gehaltsminderung auszuschließen.

Michael Wendlers Ex-Frau Claudia Norberg tut es Günther Krause gleich und soll für ihren Aufenthalt ebenfalls 80.000 Euro kassieren. Dicht gefolgt jedoch von Danni Büchner. Die Frau vom 2018 verstorbenen Mallorca-Auswanderer Jens Büchner darf sich über 70.000 Euro für die Qualen im Dschungel freuen.


TV-Sternchen Elena Miras kassiert angeblich 60.000 Euro, Prince Damien 55.000 Euro, der bereits ausgeschiedene Marco Cerullo 40.000 Euro und Anastasiya Avilovas sowie Markus Reineckes Gage soll je 30.000 Euro betragen.
Aber eine Teilnehmerin fehlt da noch. Das wenigstens Geld soll die ehemalige „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidatin Toni „Trips“ erhalten. Nur 22.000 Euro sollen auf ihrem Konto landen.
Eine Bestätigung über diese Gehaltsliste gab es von RTL bisher nicht. Erst im vergangenen Jahr stellte der Sender klar, dass man sich grundsätzlich nicht zu den Gehältern der Dschungelcamp-Teilnehmern äußern würde. So darf man eben dann auch bei dieser Staffel davon ausgehen, das RTL an seinen Prinzipien festhalten wird.