Dschungel-Star unter Corona-Virus-Verdacht

Ex-Dschungelcamperin Elena Miras (27) hat es böse erwischt. In ihrer aktuellen Instagram-Story teilt sie ihre Beschwerden und auch ihre Sorgen mit den Fans: „Ich habe die schlimmste Nacht meines Lebens hinter mir. Ich hatte so Fieber die ganze Nacht, mein Magen tut aber auch richtig weh. Ich muss jetzt gleich zum Arzt und tausend Tests machen lassen“, erzählt sie sichtlich geschwächt von ihrer Infektion in die Kamera.

Bei ihrer Rückreise vom australischen Dschungelcamp nach Deutschland ist Miras mit ihren Mitstreitern in Singapur zwischengelandet. Die Verbreitung des aktuellen Corona-Virus sei in diesem Land deutlich höher: „Meine Ärztin hat gesagt, dass ich diese Abklärung machen muss, weil ich in diesem Land war, wo der Virus halt ein bisschen stärker verbreitet ist.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🕷🕸Dschungelcamp🕸🕷 Viele von euch haben bereits gelesen das ich im Dschungel dabei bin nun kann auch ich es bestätigen! Ja ich bin dabei! Ja ich habe grossen Respekt davor! Ich weis nicht wie ich alles meistern werde aber eins kann ich euch sagen werde 200% geben! Bin schon sehr nervös aber habe auch grosse Angst davor. Im Moment bin ich sehr traurig da ich meine kleine alleine lassen muss . Für alle die wieder Haten ich bin ansonsten ständig mit meiner Tochter und auch ich muss Arbeiten! Vielen dank an die die mich unterstützen werden❤️! Morgen werde ich euch mehr darüber berichten! Und danke an die Medien ! Ihr schreibt ja soviel scheisse 💋 📸 TVNOW / Arya Shirazi

Ein Beitrag geteilt von Elena Miras (@elena_miras) am


Nach ihrem Arztbesuch meldete sich die Reality-Queen wieder via Insta-Story bei ihren Fans zurück. Dabei trägt sie einen Mundschutz und lässt schlimmes erahnen. „Ich trage die Maske, damit ich Aylen nicht anstecke. Ich habe irgendeinen Virus. Aber auf jeden Fall nicht den Corona-Virus. Jetzt heißt es für mich entspannen, mich ausruhen und schnell wieder gesund werden. Aber wenigstens bin ich beruhigt, dass es nicht dieser Virus ist, denn das hat mir ein bisschen Angst gemacht!“

Welche Erleichterung für die junge Mutter und auch für ihre Fans. Das Miras Angst vor einer Infektion mit dem neuen tückischen Virus hat, ist verständlich. Er äußert sich mit ähnlichen Symptomen wie eine herkömmliche Grippe, ist laut vieler Experten aber deutlich schlimmer im Verlauf. Vor allen Dingen alte und immungeschwächte Menschen sind schon zahlreich an ihm gestorben. Ursprünglich kommt der Virus aus China, wo er von Tieren auf den Menschen übertragen wurde. Durch die große Reisebereitschaft der Menschen ist der Virus vor circa zwei Wochen dann auch in Deutschland angekommen und hat schon für manche Panik bei den Deutschen gesorgt.