Dringender Polizeieinsatz bei Helene Fischer

Ein unschöner Polizeieinsatz sorgte bei Schlagerqueen Helene Fischer (35) und ihrem Freund Thomas Seite (34) für einen echten Schock-Moment. Medienberichten zu Folge kam es zu dem Einsatz, weil der Tänzer Thomas Seitel sich und seine Freundin bedroht sah.
Ein Mann hatte im Vorhinein wohl versucht, die beiden in ihren privaten Räumlichkeiten abzulichten. Es scheint, als würde nicht jeder die Auszeit akzeptieren, die sich die Sängerin mit ausführlicher Ankündigung aktuell noch nimmt.

In welchen Situationen der unbekannte Täter das Paar abgelichtet hatte, ist unklar.


Die Polizei, explizit der Chef Erich Schilling, sagt zu dem Vorfall folgendes: „Wir sind verständigt worden, es wurde Anzeige aufgenommen, Kamera und Speicherkarte wurden sichergestellt. Alles Weitere geht an die Staatsanwaltschaft.“

Eine ziemlich unangenehme und schwere Situation für die beiden Künstler. Vor allen Dingen für den 34-jährigen Seitel dürfte der Einsatz schwer wiegen. Dieser ist seit dem Bekanntwerden seiner Beziehung zu der „Atemlos“-Interpretin Fischer stark in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Erst vor kurzem gestand er in einem Interview, das übrigens sein erstes und bisher einziges war, wie ungewohnt und zum Teil auch belastend die aktuelle Lage für ihn sei.

Es ist also nicht immer Zuckerschlecken mit einem solch bekannten Star wie Helene Fischer zusammen zu sein.

Die beiden kennen sich schon lange Zeit, da Seitel einer von Helenes Tänzern ist. Ihre Beziehung machten sie vor gut einem halben Jahr öffentlich. Kurz zuvor trennte sich Fischer von Langzeit-Freund Florian Silbereisen. Schon damals gab sie quasi im gleichen Atemzug bekannt, dass es bereits einen neuen Mann in ihrem Leben gäbe. Eine Hiobs-Botschaft, die vor allen Dingen Helenes Fans damals schwer zu schaffen machte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ihr Lieben, heute wende ich mich mit sehr persönlichen Zeilen an euch, die mir aber sehr wichtig sind hier nieder zu schreiben. In den nächsten Wochen und Monaten wird die Gerüchteküche in den Medien – wie schon so oft in den vergangenen Jahren – brodeln und um hier einfach vorweg den Wind aus den Segeln zu nehmen, schreibe ich euch hier „unsere“ Wahrheit. So traurig wir darüber sind, dass wir unseren Lebenstraum gemeinsam nicht verwirklichen konnten und Florian und ich nun getrennte Wege als Paar gehen, umso schöner und kraftvoller gehen wir aus dieser bitteren Erfahrung nun als Freunde neue Wege! Wir haben uns 10 Jahre Respekt, bedingungslosen Zusammenhalt, Harmonie, Treue, Freundschaft und Liebe geschenkt und das spiegelt sich jetzt auch in unserer Trennung wider. Wir gehen hier als Freunde gestärkt raus und werden nicht zulassen, dass sich uns die Medien auch nur ansatzweise in den Weg stellen oder uns gegeneinander ausspielen. Nichts und niemand kann uns erschüttern! Auch euch, liebe Fans und Freunde, bitten wir nicht allem Geschriebenen zu glauben, denn meist steckt dahinter nur eine Geschichte, die erfunden wurde. Wir sind zwar schon eine Weile getrennt, haben für uns aber auch erst einmal die Lage sortieren müssen und das braucht Zeit, denn auch wenn die Liebe schleichend geht, wirft man eine Beziehung nicht einfach nach 10 Jahren bedeutungslos hin. Aber ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben und daraus will ich kein Geheimnis machen. Umso bedeutender und berührender ist für mich zu sehen, mit welcher Größe Florian damit umgeht! Ich bin nicht nur für 10 wundervolle Jahre dankbar, sondern jetzt auch dankbar solch einen Freund in meinem Leben zu wissen. Dass die Zeit die Wunden heilt und somit auch Seelenfrieden für diejenigen einkehrt, die betroffen zurück bleiben, wünsche ich mir von ganzem Herzen! Jetzt ist offen und ehrlich alles gesagt und nun kann ich nur hoffen, dass der Schock sich irgendwann auch in Freude für unser aller Glück umwandelt. Ich kann nur aus tiefstem Herzen sagen: Danke Florian 🙏🏼 für alles!!!

Ein Beitrag geteilt von Helene Fischer (@helenefischer) am