Dramatisches Geständnis von Jan Ullrich: „Ich war fast tot“

Vor drei Jahren machte Jan Ullrich böse Schlagzeilen. Dann wurde es ruhig um den Tour de France-Helden von 1997. Nun meldet er sich endlich zurück. Seine Schilderungen sind erschreckend und doch hat seine Geschichte scheinbar zu einem Happy End gefunden.

Jan Ullrich hat ein bewegtes Leben:

1997 war er DER Superstar, als erster Deutscher gewann er die Tour des France. Es folgten mehrere internationale Siege im Radsport.
2000 verwies Lance Armstrong Ullrich auf den zweiten Platz
2006 wurde Ullrich von der Tour de France ausgeschlossen, nachdem er in einen Doping-Skandal verwickelt war.


2007 beendete Ullrich seine aktive Rassport-Karriere.
2012 wurde Ullrich des Dopings schuldig gesprochen. Alle Erfolge seit Mai 2005 wurden ihm annulliert.
2013 gab Ullrich ein Teilgeständnis ab. Er habe mit seinem eigenen Blut gedopt. Einen Betrug sah er nicht, da er nichts genommen habe, „was die anderen nicht auch genommen haben.“
2016 zog Jan Ullrich mit seiner Familie nach Mallorca
2018 trennte sich das Ehepaar und Ullrich schlitterte in den Alkohol- und Drogenmissbrauch ab. Ullrich machte schließlich mit Randalen und Festnahmen Schlagzeilen.

Und was ist nun aus der Radsport-Legende geworden?

Sein einstiger Rivale Lance Armstrong postete nun zu seinem 50sten Geburtstag gemeinsame Fotos aus Instagram und schrieb dazu: „Ich bin so stolz auf dich, Champion, ich liebe dich und werde dir immer den Rücken stärken“. Er wäre unbeschreiblich glücklich, dass Ullrich wieder zurück im Leben und gesund sei. Die beiden radelten gemeinsam auf Mallorca und offenbar ist Ullrich wieder fit dabei.

In einem gemeinsamen Podcast gibt Ullrich zu, er sei 2018 auf einem düsteren Weg gewesen und „fast tot“. Doch als er ganz unten war, kam die Rettung. „Gute Freunde, so wie du, haben mich zurück ins Leben gebracht“, dankt Ullrich dem Amerikaner.

Inzwischen passe er gut auf seine Gesundheit auf: „Kein Alkohol, keine Drogen. Ich trinke Wasser“, außerdem koche seine Freundin sehr gesund. Auch zu seiner Ex-Frau und seiner Ex-Freundin sowie den gemeinsamen Kindern habe er wieder ein gutes Verhältnis.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.