Dramatische Umstände: Emmy-Preisträgerin tot aufgefunden

Sechs Monate lang galt sie als vermisst. Jetzt erst fand man sie an einem Ort, wo keiner sie erwartet hätte. Doch die erfolgreiche Set-Designerin Evelyn Sakash ist schon lange tot.

Evelyn Sakash (†66) ist tot. Die Umstände rund um ihren Tod sind schockierend. Seit September 2020 galt die Emmy-Preisträgerin als vermisst. Von einer „GoFundMe“-Seite geförderte Suchtrupps suchten überall nach ihr, nur ganz offensichtlich nicht in ihrer Wohnung. Denn gefunden wurde ihr Leichnam jetzt in ihrer Küche in ihrer Wohnung im New Yorker Stadtteil Queens.

Laut einem Polizeisprecher, den das „People“-Magazin zitierte, lag Sakash dort unter Müllbergen begraben. Hinweise auf Fremdeinwirkung gebe es nicht. Allerdings sei die genaue Todesursache noch unklar. Die Mitarbeiter einer Reinigungsfirma hatten den Leichnam gefunden, nachdem Sakashs Schwester Ellen Brown diese engagiert hatte, um die Wohnung zu säubern. Wir groß muss der Schreck für diese gewesen sein?

Auch Ellen Brown ist entsetzt. Dass man ihre Schwester jetzt erst unter diesen Umständen gefunden habe, sei „vernichtend“, erklärte Brown im Gespräch mit der „New York Daily News“. Es breche ihr das Herz.

Brown hat gemeinsam mit einer Freundin namens Madeline O’Connel Hartling viel Energie in die Suche nach der 66-Jährigen gesteckt. Hartling war es schließlich die, eine „GoFundMe“-Seite ins Leben gerufen hatte, um nach der Set-Designerin suchen zu lassen. Warum keiner in ihrer Wohnung nachgeschaut hat, bleibt offen.

Sakash arbeitete 30 Jahre lang sehr erfolgreich als Set-Desingerin. Ihr Stil prägte die Serien „Orange ist the New Black“ und „Law & Order: Criminal Intent“. 2003 wurde die Kreative mit dem „Daytime Creative Arts Emmy“ für außerordentliche Leistungen in der Set-Designer-Szene gekürt. Ein Jahr später wurde Sakash erneut für einen Emmy nominiert.

Ihre Schwester sagte über die Set-Designerin: Evelyn habe ein tolles Leben geführt und sei herausragend talentiert gewesen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.