Drama bei den Geissens: Robert von Bär angefallen und verletzt

In der neuen Folge von „Die Geissens“ wird es blutig. Das Familienoberhaupt Robert wird von einem Bären angefallen und unschön verletzt.

Eigentlich wollte die Luxus-Familie bei ihrem aktuellen Urlaub in Dubai nur einen harmlosen Tag im Privat-Zoo eines Scheichs verbringen. Doch der Besuch artete schnell aus. Im Angesicht der vielen wilden Tiere ist die Familie hin und weg. Vor allen Dingen ein kleiner Bär hat es Robert und Carmen Geiss besonders angetan. „Mich kannst du damit ja… ich bin ja bei sowas… Ach Robert! Ist das schön? […] Kuck mal wie er dich anguckt!“, erzählt Carmen Geiss in ihrer Euphorie.

Robert, der Macher, traut sich während den Lobeshymnen seiner Frau einfach, den Bär zu füttern. Doch schnell wird klar: Es handelt sich hierbei wirklich um ein wildes Tier.
„Kuck mal wie sich die Nägel bei mir reingreifen. Ich glaub ich spinn! […] Jedes Mal, wenn der sich bewegt geht die Kralle tiefer rein“, erklärt Robert unterdessen unter Schmerzen.


Doch trotz starker Verletzung, hört Robert gar nicht damit auf, sich um den kleinen Braunbär zu kümmern. Dafür bekommt er von Frau Carmen eine süße Liebeserklärung: „Ich habe ja meinen Mann nicht wegen dem Geld geheiratet, sondern aus Liebe! Ja, die Liebe…! Ich bin glücklich, dass ich einen Mann in meinem Leben gefunden habe, der reicht mir!“ Bei so liebevollen Worten waren die Schmerzen bei Robert ganz bestimmt schnell vergessen.


Nach dem Zoobesuch geht es in der kommenden Serie für die Geissens übrigens weiter nach Südafrika, wo die beiden Töchter Davina (16) und Shania (15) unter Internetentzug leiden. Schnell müssen Robert und Carmen eine Lösung finden, um die Stimmung der Mädchen zu retten.
Die neuen Folgen der Millionärsfamilie laufen immer Montag um 20.15 Uhr auf RTL2.