Donald Trump: Diese Strafe erwartet ihn jetzt

Der ehemalige US-Präsident wird als „Risiko für die öffentliche Sicherheit“ eingestuft. Deswegen wird er bis 2023 von Facebook ausgesperrt. Das verkündete der Social Media Konzern am Freitag.

Im Januar wurde der Facebook-Account von Donald Trump (74) bis auf Weiteres gesperrt. Er ist zwar noch sichtbar, aber der Ex-Präsident hat keinen Zugriff mehr. Twitter und YouTube taten dasselbe. Für den Twitter-Präsidenten war es ein absoluter Tiefpunkt, dass er diese Medien nun nicht mehr nutzen konnte, um seine Meinung zu verbreiten.

Ein Facebook-internes Gremium hatte daraufhin angekündigt, dass die Kontensperre in sechs Monaten nochmal auf ihre Rechtmäßigkeit geprüft werden müsse. Dies ist nun geschehen.

Jetzt entschied Facebook die Account-Sperre von Trump auf insgesamt zwei Jahre auszudehnen, bis Januar 2023. Als Grund nannte das Unternehmen „schwerwiegende Verletzungen unserer Regeln“. Wenn die genannte Frist abläuft, werde man prüfen, ob Trump mit einer möglichen Facebook-Aktivität immer noch ein Risiko für die öffentliche Sicherheit darstelle. Gleichzeitig machte Facebook deutlich, dass anderen Politikern eine ähnliche Reaktion drohe, wenn das Unternehmen Regelverstöße feststelle.

Fast im Gleichklang hatten die Online Giganten Facebook, Twitter und YouTube im Januar alle Konten von Trump gesperrt. Kurz davor hatten Anhänger des konservativen Politikers das Kapitol angegriffen, den Sitz des amerikanischen Kongresses. Fünf Menschen kamen bei den Ausschweifungen um Leben, darunter ein Polizist. Trump hatte erst sehr spät zu einem Ende der Gewalt aufgerufen. Zunächst hatten seine Tweets eher darauf hingedeutet, dass er die undemokratische Attacke unterstütze.

Darüber hinaus behauptet Trump bis heute, dass er eigentlich weiterhin der rechtmäßige Präsident der USA sein müsste. Dass der amtierende Präsident Joe Biden (78) bei der Wahl mehr Stimmen erzielte, hält Trump für Wahlbetrug. Noch immer glaubt er an eine baldige Rückkehr ins Weiße Hause, sobald es ihm gelinge seine „Wahrheit“ zu verbreiten.

3 Kommentare

  1. Der Geisteszustand von TRUMP wurde schon überprüft!
    TRUMP muss nur noch zum WOHL der Menschheit für immer in der Psychiatrie verschwinden!
    Genida

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.