Categories: News Stars

Diva des deutschen Films ist tot

Sie ist eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Deutschlands, Mutter von Nina Hagen und zeitweilige Lebensgefährtin von Rolf Biermann. Eva-Maria Hagen ist im Alter von 87 Jahren verstorben.

Sie galt als „Brigitte Bardot der DDR“ und war die Mutter der Punk-Ikone Nina Hagen. Jetzt ist die Schauspielerin, Sängerin und Autorin Eva-Maria Hagen im Alter von 87 Jahren in Hamburg gestorben.

„Am 16. August 2022 hat unsere geliebte Eva-Maria Hagen diese irdische Welt verlassen und ist uns in die ewige Heimat vorausgegangen. Wir trauern voller Sehnsucht, in Liebe und Dankbarkeit. Nina, Cosma und Otis Hagen – sowie alle ihre Freunde, Freundinnen, Wegbegleiter und Wegbegleiterinnen“, so die Nachricht, die das Management im Auftrag der Familie verbreitete.

„Charme, Charakter und Charisma“

Ihren Durchbruch hatte die Großmutter von Schauspielerin Cosma-Shiva Hagen mit der ostdeutschen DEFA-Filmkomödie „Vergesst mir meine Traudel nicht“ in 1957. Bis 1965 wirkte Eva-Maria Hagen in rund 50 TV- und Kino-Filmen mit. Im selben Jahr lernte sie den regimekritischen Liedermacher Wolf Biermann kennen. 1977 folgte sie dem Ex-Lebensgefährten mit ihrer Tochter Catherina, die sich später Nina nennen sollte und aus der Ehe mit dem Schriftsteller und Drehbuchautor Hans Oliva-Hagen stammt, nach Hamburg, wo sie bis zuletzt lebte. Im gleichen wurde Hagen die Staatsbürgerschaft der DDR entzogen.

Nach dem Verlassen der DDR setzte Hagen ihre Laufbahn mit kleineren Rollen in Film und am Theater fort und stand mit Rolf Biermann gemeinsam auf der Bühne. 1998 kann sie unter anderem einen großen Erfolg Mit ihrem autobiografischen Buch „Eva und der Wolf“ erlangte sie 1998 grossen Erfolg und erhielt ein Jahr später die Carl-Zuckmayer-Medaille für Verdienste um die deutsche Sprache. Weitere Biografien der Künstlerin folgten 2000 und 2005 mit „Evas schöne neue Welt“ und „Eva jenseits vom Paradies“.

Foto: SpreeTom – Eva-Maria und Nina Hagen während eines Auftritts im Berliner Ensemble

„Ich bin sehr traurig über den Tod dieser großartigen und vielseitigen Schauspielerin“, äußerte sich Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Freitag. „Meine Erinnerungen an Eva-Maria Hagen sind so vielgestaltig wie ihre Talente. Sie hatte Charme, Charakter und Charisma.“ Hochachtung nötige ihm noch heute ihre mutige politische Haltung in den 1970er Jahren ab. „Wir werden ihr ein ehrendes Angedenken bewahren“, betonte Woidke.

Share
Published by
Martin Beier

Neueste Artikel

  • Entertainment
  • News

Blutjunger Musiker stirbt nach „langer, schwerer Krankheit“

In nur wenigen Tagen sollte ihr neues Album veröffentlicht werden. Doch die Freude darüber wird…

2 Stunden ago
  • News
  • Stars

Hollywood-Star stirbt plötzlich und unerwartet

Er war gesund und fit. Umso schockierender sind die Umstände seines Todes. Netflix-Produzent Zack Estrin,…

19 Stunden ago
  • Entertainment
  • News

Familie Schumacher: Das Glück ist endlich zurück

Knapp neun Jahre nach dem schrecklichen Unfall von Michael Schumacher scheint er nun endlich auf…

19 Stunden ago
  • Entertainment
  • News

Eil: Bundeskanzler an Corona erkrankt

Nun hat es auch ihn ereilt: Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz ist an Corona erkrankt…

1 Tag ago
  • Entertainment
  • News

Hardy Krüger: Paukenschlag im Testament – das hat KEINER erwartet

Im Januar diesen Jahres verstarb Hardy Krüger in seiner Wahlheimat Kalifornien. Dort lebte er seit…

2 Tagen ago
  • Entertainment
  • News

Radstar kurz vor WM in Hotel festgenommen

Er war im Begriff den Titel „Radweltmeister“ in Australien zu holen. Doch Profi Mathieu van…

2 Tagen ago