Dieter Bohlen unterstützt seinen Sohn nicht

Dieter Bohlen hat viele Kinder. Eines davon ist der 14-jährige Maurice, der scheinbar gar keine Unterstützung von seinem berühmten Vater erhält. Aber das scheint er auch gar nicht zu brauchen, denn sein Vater hat ihm etwas viel wichtigeres vererbt: Seinen unverwechselbaren Geschäftssinn.
Der 14-jährige Schüler darf sich aktuell schon über tausende Follower auf seinem vor gut drei Jahren gestarteten YouTube-Channel freuen. Auch auf Instagram ist er eine große Nummer. Und auch genau hier gibt er nun auf fließendem Englisch bekannt, dass man ihn, „Cassian“, künftig auch auf „patreon.com“ erleben könne.

„Ich habe so eine große Ankündigung für Euch“, erklärt er im Video. Seine deutschen Videos können seine Fans in Zukunft auch auf der Crowdfunding-Plattform Patreon erleben. Ganz umsonst ist der Spaß jedoch nicht, denn erst einmal müssen seine Fans „ein Patreon werden“. Die Kosten hierfür belaufen sich allerdings maximal auf 7,99 US-Dollar pro Monat.

Seine energiegeladenen Auftritte begeistern ein riesiges Publikum. Innerhalb weniger Monate erreichte er damit rund 30.000 Abonnenten. Videos wie „My Mum does my Makeup Challenge“ mit Maurice´ Mama und Dieter Bohlens Ex-Freundin Estefania Küster (40) bescheren dem neuen Star sogar mehr als 300.000 Abrufe.

Sein Talent ist also durchaus vorhanden und eine gute Basis, um sein Taschengeld aufzubessern. Vielleicht startet der Bohlen Spross ja auch in eine echte Social Media-Karriere und wird tritt der nächsten „Influencer-Generation“ bei. Das Geld seines Vaters bräuchte er dann jedenfalls mit Sicherheit nicht. Vielleicht ist auch genau das dass Ziel des berühmten Pop-Titans: Denn wer möchte nicht, dass seine Kinder auf ganz eigenen Füßen stehen und auch ohne einen im Leben gut zurecht kommen?