Dieter Bohlen in Klinik eingeliefert

Pop-Titan Dieter Bohlen hat es ordentlich aus den Socken gehauen! Der 67-Jährige liegt nämlich nach einem Unfall in einem Hamburger Krankenhaus. Über seine Einlieferung und seinen gesundheitlichen Zustand erzählt der einstige „Deutschland sucht den Superstar“-Juror in einer Videobotschaft auf Instagram.

Das Schöne: Seinen Humor hat Bohlen trotz Unfall offenbar nicht verloren. Auf Instagram witzelt er deswegen gewohnt locker: „Nach 18 Jahren Castings müssen die Ohren gesäubert werden“. Was ein kleiner Spaß in Richtung seines alten Arbeitgebers RTL ist, dürfte diesen doch etwas ärgern. Die Operation, der sich Bohlen unterziehen musste, war allerdings echt.


Doch was genau ist eigentlich passiert? Der Langzeit-Partner von Carina Walz hatte einen Tauch-Unfall.

„Hallo Freunde, keine Sorge. Ich habe mir das Ohr beim Tauchen ein bisschen verletzt und musste leider operiert werden. Jetzt ist alles top. Ich höre wie ein Adler“, erklärt der Musik-Star seinen Followern ebenfalls auf Instagram

Doch in diesem Video klingt Bohlen noch sehr schlapp, seine Stimme hört sich heiser und einfach leiser an als man das sonst so von ihm gewohnt ist. Sein Ohr ist zudem dick mit einem Verband verbunden. Doch die Zeit wird auch diese Wunde sicher ohne größere Probleme heilen können. Man braucht eben einfach nur ein kleines wenig Geduld.


Freundin Carina war und ist übrigens auch in schlechten Zeiten immer an Dieters Seite. Und darüber ist der Pop-Titan mehr als nur glücklich: „Sie ist die beste Krankenschwester“, findet er. Auch dem Team der Uniklinik Hamburg-Eppendorf dankt der 67-Jährige in seiner Instagram-Story.

Wie lange Dieter Bohlen nun noch außer Gefecht gesetzt ist, erzählt er jedoch nicht. Folgt man ihm auf Instagram, scheint es jedoch, als wäre er durchaus auf einem guten Weg der Besserung. Und auch wir wünschen eine schnelle Genesung, damit wir schon bald wieder mehr von ihm zu sehen bekommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.