Dieses Vermögen muss Mats Hummels Ex Cathy nun zahlen

Entscheiden sich Eheleute bei der Hochzeit gegen einen Ehevertrag, so greift im Falle einer Scheidung die sogenannte Zugewinngemeinschaft. Kurz: Alles was während der Ehe erwirtschaftet wird, muss im Falle einer Scheidung durch zwei geteilt werden. Ein harter Brocken, vor allen Dingen, wenn man in seinem Leben schon so viel Geld verdient hat wie Mega-Fußballer Mats Hummels.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von BILD (@bild)


Er und seine Noch-Frau Cathy Hummels haben sich getrennt und möchten sich nun auch scheiden lassen. Der 32-Jährige soll Cathy bereits vor einer Zeit den Laufpass gegeben haben und bereits wieder neu verliebt sein. Bei seiner neuen Freundin soll es sich um eine Tischtennis-Spielerin aus Dortmund handeln, die mit gerade einmal 21 Jahren noch blutjung ist.

Doch zurück zum Finanziellen: Weil Mats und Cathy bei ihrer Eheschließung auf einen Ehevertrag verzichteten, muss der Sportler seiner Ex-Frau nun geschätzt 15 Millionen Euro zahlen. Eine stolze Summe, über die sich die Influencerin durchaus freuen dürfte. Auch, wenn sie dank ihrer rund 600.000 Followern auf Instagram eigentlich selbst genug Geld verdienen dürfte.

Das Paar hat sich bislang noch immer nicht zu seiner Trennung geäußert. Das Ehe-Aus verkündete die „Bild“-Zeitung nachdem das Umfeld der beiden die Trennung in den letzten Wochen und vor allen Dingen Tagen verbreitet hatte.

Wie es aussieht gehen die zwei nun wohl tatsächlich getrennte Wege, sollen sich aber auch weiterhin gut verstehen – alleine wegen des gemeinsamen Söhnchen Ludwig Hummels. Ein Rosenkrieg ist damit weitestgehend ausgeschlossen. Dafür erscheinen beide zu erwachsen und zu zurückhaltend. Cathy hatte in der Vergangenheit zwar immer wieder einmal verkündet dass sie sich in ihrer Münchener Heimat ohne Mats einsam fühle (Hummels wechselte 2019 vom FC Bayern München zurück nach Dortmund aber Cathy zog nicht mit ihm), ändern wollte sie an ihrer Wohnsituation hingegen auch nichts.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Cathy Hummels (@cathyhummels)

Ein Kommentar

  1. Wäre Sie doch nach Dortmund mit gegangen!
    Die HÜBSCHE, NETTE! Noch besser, wäre er in Münschen geblieben!
    Schade für das Eheaus!
    Jetzt soll er ruhig so richtig „bluten“!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.