Die Streitereien gehen in die nächste Runde

Becker vs. Pocher geht in die nächste Runde. Oliver Pocher ist für seine fiesen Sprüche bekannt, während Lilly ihr Temperament nicht zurückhalten kann.

Somit ist schon fast automatisch für Streitereien gesorgt. So passierte es nämlich in der TV-Show „Global Gladiators“.

Als es darum geht, was denn eigentlich ein A-, B- oder C-Promi ist, hat Pocher eine Antwort parat: Lilly Becker wäre kein Name, wenn sie nicht mit Ex-Tennisprofi Boris Becker verheiratet wäre, meint er: „Man würde sich einen Scheißdreck für sie interessieren.“

Während Lilly auf ihrem Bett döste, hat sie natürlich mitgehört was diskutiert wird. Das kann die hübsche Brünette nicht auf sich sitzen lassen. Selbstbewusst kontert sie: „Du hast Recht, wenn ich nicht mit meinem Mann verheiratet wäre, würde keiner in Deutschland meinen Namen kennen. Das weiß ich. Aber ich bin stolz auf meinen Mann. Ich bin stolz auf meinen Nachnamen. Aber ich weiß, was du mit deinen Frauen machst. Was du mit Sandy gemacht hast. Und das ist absolut scheiße!“

Es kracht immer wieder zwischen Pocher und Lilly, aber sie beteuern, dass sie es immer wieder schaffen, sich auszusprechen und wieder zu versöhnen. Sie sprechen sogar von einer Art Freundschaft die sich entwickelt hat.

Wir nennen das mal eine ganz interessante Kombination und sind gespannt, was die beiden uns als nächstes liefern.