Die Queen ändert ihr Testament

Stattliche 94 Jahre ist die Queen nun schon und somit die am längsten regierende Königin der britischen Geschichte.

Nun verrät ein Insider, dass sie ihr Testament aktualisiert hat. „Die Queen weiß, dass weder sie noch ihr Mann Philip ewig leben werden“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Her Majesty The Queen and The Duke of Edinburgh!

Ein Beitrag geteilt von Her Majesty The Queen (@hm.queenelizabethh) am

Realistisch und pragmatisch ist die Queen, wie es heißt. Exklusiv will nun das US-Magazin „Life & Style“ erfahren haben, dass ein Großteil ihres Vermögens zunächst an ihren 98 Jahre alten Mann gehen sollte, wenn sie ihn denn als Witwer zurücklassen würde.

Das geschätzte Vermögen von gut 1,8 Milliarden Euro, dass auch Schmuck und Immobilien enthält, soll sie nun aber neu verteilt haben. Eigentlich sollte dies aber geheim bleiben. Denn nun heißt es: „Es geht das Gerücht um, dass einer ihrer Erben herausgefunden hat, dass er oder sie nichts bekommt – und die Details aus Trotz ausgeplaudert hat. Und das hat einen Familienkrieg ausgelöst.“

Die Frau ihres Enkels Prinz William, Herzogin Kate, solle demnach von der Queen Schmuck im Wert von 600 Millionen Euro als Nachlass erhalten. Kate verdiene jeden einzelnen Stein, so die Meinung der Queen.

Die namentlich nicht genannte Quelle sagte weiter: „Kate ist alles, was sich die Queen in einer Ehefrau für William gewünscht hat“. Zwei Privatschlösser sollen angeblich ihr Sohn Prinz Charles und seine Frau Camilla erhalten. Hingegen sieht es für Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan, die freiwillig die royale Familie verlassen haben, schlecht aus. Lediglich Frogmore Cottage in Windsor sowie einige Ringe und Kleinigkeiten sind für die beiden vorgesehen. Der Insider verrät denn auch weiter: „Sie sollen sich glücklich schätzen, überhaupt was zu bekommen, so wie sie die Familie verlassen haben“, findet der Insider.

Leer geht demnach wohl Prinz Andrew aus. Die Queen hat nach den jüngsten Skandalen um ihren einstigen Lieblingssohn ihre Einstellung geändert und ihn in dem Testament nicht weiter bedacht. Dieser solle getobt haben, als er von der Abfuhr erfahren habe. Angeblich wurde auch seine älteste Tochter, Prinzessin Beatrice fast vollständig aus dem Testament gestrichen worden sein, aber seine jüngste Tochter, Prinzessin Eugenie wird wohl dem Vernehmen nach das meiste von den Mitgliedern aus der direkten Familie von Andrew erhalten.