„Dharma & Greg“-Schauspieler verstorben

Er war ein beliebter Typ im Geschäft und die Fans von „Dharma & Grey“, „Fackeln im Sturm“ oder auch „Lethal Weapon“ kannten ihn gut. Nun starb Mitchell Ryan am vergangenen Freitag an einem Herzversagen in seinem Haus in Los Angeles. Er wurde stolze 88 Jahre alt.
Über seinen Tod informierte die Presse seine Stieftochter Denise Freed. Allen voran berichtete der „Hollywood Reporter“ über sein Ableben.


Er spielte zwar in einigen Serien mit, doch besondere Bekanntheit erlangte er durch seine Rolle des Edward „Ed“ Montgomery, einen reichen, versoffenen Mann, in etwa 120 Episoden der ABC-Sitcom „Dharma & Greg“.

2018, in einem seiner letzten Interviews, erzählte Ryan, dass er sogar beinahe einmal die Rolle des Jean-Luc Picard in der TV-Serie „Star Trek: The Next Generation (1987-1994) bekommen hätte. „Ich wurde ziemlich ernsthaft berücksichtigt, bis sie auf diesen unglaublichen britischen Schauspieler stießen … Patrick Stewart [81]“, sagte er. „Ich weiß nicht, wie nah ich dran war, aber man sagte mir, dass ich wirklich in Betracht gezogen wurde und dass es gut aussah.“

1989 trat er alternativ dann in der Serie als der mit ihm zerstrittene Vater von Commander William Riker (Jonathan Frakes, 69) auf. Wenigstens ein kleiner Trostpreis, könnte man meinen. Ob es für ihn allerdings wirklich ein Trost war, ist fraglich.


Mitchell Ryan hinterlässt neben eingangs erwähnter Stieftochter auch seine zweite Ehefrau (seit 1998) Barbara, die Enkelkinder Ashley, Jacqueline, Olivia, Kaila und Noah, seine Schwiegertochter Elizabeth und seine Schwägerin Mary. Seine Angehörigen bitten in dieser schweren Zeit um Ruhe und Abstand um diesen unsäglichen Verlust gut und in Frieden verkraften zu können.
Erst im vergangenen Jahr veröffentlichte Mitchell Ryan übrigens noch vor seinem Tod seine Memoiren. Sie tragen den Titel „Fall of a Sparrow“ und geben interessante Einblicke in das Leben des talentierten und beliebten Schauspielers.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.