Deutschlands erfolgreichste Girlband feiert Mega-Comeback

Achtung, Schnappatmungsgefahr für Millionen Fans! Die erfolgreichste Girlband, die Deutschland je hervor gebracht hat, feiert ein Mega-Comeback. Die „No Angels“ nehmen wieder Songs auf und wollen mit Karacho zurück auf die europäischen Bühnen.

„I wanna be daylight in your eyes…” war wohl der am meisten verbreitete Ohrwurm des Jahres 2001. Der Song eroberte die Charts in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Brasilien und zahlreichen Ländern Osteuropas quasi über Nacht. Die Mädels der „No Angels“ erreichten in kürzester Zeit ein Kultstatus, der kaum zu übertreffen war. Für den Megahit gab es gleich einen Echo. Weitere Preise folgten.

Die Band landete zunächst einen Chart-Hit nach dem Anderen. Trotz des Erfolgs trennten sich Nadja Benaissa, Lucy Diakovska, Sandy Mölling, Vanessa Petruo und Jessica Wahls 2003 wieder und brachen vielen Fans das Herz. Zwar gab es noch ein paar Anläufe in anderer Zusammenstellung. Doch so richtig glücken wollten die nicht.

Jetzt aber steht die Band nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung wieder vor dem großen Comeback. Zu viert soll „No Angels“ bald wieder in einer großen Fernsehshow auf der Bühne stehen. Durchstarten will die Band zunächst mit dem bereits bekannten Hit „Daylight in your Eyes“, der neu aufgenommen und modernisiert wieder die Charts Europas stürmen könnte.

Immerhin es war auch im Fernsehen, wo die Karriere der einst so gefragten Band begann. Berühmt wurde „No Angels“ nämlich durch ihre Neugründung in der Castingshow „Popstars“. Die Show produzierte in 15 Staffeln neue, deutsche Bands. Die meisten davon hielten sich nur kurz.

In der Neu-Zusammenstellung werden Nadja, Lucy, Sandy und Jessica singen. Vanessa, die sich bereits 2003 von der Band verabschiedet hat, lebt inzwischen in Los Angeles, wo sie an der University of Southern California als promovierte Psychologin Karriere gemacht hat.

Die Chancen auf Erfolg stehen auch zu viert gut. Interesse an der Band ist auf jeden Fall noch da. Erst vor wenigen Wochen wurden die alten „No Angels“-Song auf zahlreichen Streaming Plattformen neu veröffentlicht und erzeugten gleich eine gigantische Nachfrage.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.