Deutsches Topmodel kämpft mit Krebsdiagnose

Man sagt, der Krebs macht vor niemandem halt. Diese bittere Erfahrung muss jetzt auch ein deutsches Model machen. Die gerade einmal 20-jährige Laura Bräutigam erlang vor drei Jahren Bekanntheit in Heidi Klums Modelshow „Germanys Next Topmodel“ und schnupperte mit 17 Jahren ein bisschen der Showluft. In der Show belegte sie den 16. Platz. Mit dem Modeln hat sie auf Grund ihres Alters damals nicht weitergemacht, sondern sich auf ein bodenständiges Leben mit Schule konzentriert.

Gegenüber der „Bild“-Zeitung erzählte Laura nun von ihrer Geschichte: „Ich fühlte mich müde und energielos, dazu kam ein Hautausschlag am ganzen Körper. Aber kein Arzt wusste, was los war.“ Der Verdacht: Eine Herzbeutelentzündung. Daraufhin wurde Laura ins Krankenhaus eingeliefert und musste sich einer Computertomografie (kurz: CT) unterziehen. Schnell war danach klar, was ihre Energielosigkeit wirklich verursacht hatte.

In ihrem Brustkorb wurde ein bereits 10,3 Zentimeter großer Tumor entdeckt. Trotzdem beendete die 20-jährige ihr Abitur und ließ sich keine einzige Minute unterkriegen. Nach wochenlanger Behandlung inklusive Chemotherapie stand für Laura fest: „Der Krebs ist kein Teil von mir. Ich lass mich nicht stoppen, auch nicht von so einer Diagnose!“

Nun beginnt für die Kämpferin bald ihr Studium. Ein Traum, den sie sich unbedingt erfüllen möchte und für den sie sich durchaus bereit fühlt.

Die rothaarige 20-jährige legt einen Überlebenswillen an den Tag, von dem sich viele Erkrankte durchaus eine Scheibe abschneiden könnten. Denn am Ende hat man nur das eine Leben und es ist durchaus zuträglich, wenn man an diesem festhält und der Überzeugung ist, alles schaffen zu können. Eine positive Grundeinstellung ist auch laut der meisten Ärzte unabdingbar für eine erfolgreiche Genesung.