Deutsche Schauspielerin „nach kurzer schwerer Krankheit“ gestorben

Sie war bekannt für Ihre SOKO-Rollen, aus den Serien „Rote Rosen“, „Hinter Gittern – Der Frauenknast“ und den Thriller „Abgeschnitten“. Schauspielerin Klara Höfels ist tot.

Höfels ist am Sonntag im Alter von 73 Jahren „nach kurzer schwerer Krankheit“ in Berlin gestorben. So gab es ihre Familie und ihre Agentur am Montagvormittag bekannt. Weitere Details wurden nicht genannt.

Ihre größte Rolle war vermutlich Dr. Hannelore Thies in der Telenovela „Rote Rosen“. 40 Folgen lang spielte sich dort als engagierte Ärztin in die Herzen der Serienfans.

Ein großer Erfolg war der Oscar-nominierte Kinofilm „Toni Erdmann“ sowie die Sebastian-Fitzek-Verfilmung „Abgeschnitten“. Die Filme „Breath“ und „Eho/Echo“ wurden sogar ausgezeichnet. In beiden Kinoproduktionen spielte Höfels die Hauptrolle.

Vor allem ZDF-Zuschauern begegnete Höfels‘ Gesicht immer wieder. Dabei stellte sie unter anderem verschiedenste Rollen in den ZDF-Krimireihen „SOKO München“ und „SOKO Hamburg“, „Wilsberg“ und „Ein starkes Team“ dar.

Ihre Karriere begann die Schauspielerin, wie so viele, auf Theaterbühnen. In den 1060er Jahren startete Höfels auf deutschen Bühnen durch. In den 70ern folgten ihre ersten Fernseh-Auftritte. Ihr TV-Debüt feierte Höfels mit 29 Jahren in der Serie „Spannende Geschichten“. Doch dem Theater blieb sie auch während ihres Fernseherfolgs treu – nicht nur als Schauspielerin, sondern auch in der Regie. Ihre Arrangements fanden am Schlosstheater Celle, am Stadttheater Kiel, am Schauspiel Frankfurt, am Residenztheater München, am Staatstheater Stuttgart sowie in Kassel statt. Darüber hinaus dozierte Höfels an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Sie hinterlässt ihre 40-jährige Tochter Alwara Höfels, welche ebenfalls Schauspielerin und dabei mindestens an den Erfolg ihrer Mutter anknüpfen konnte. Alwara kennt man unter anderem als Trixie in „Mein Freund das Ekel“ oder Miriam in „KeinOhrHasen“ und als Henni Sieland beim „Tatort“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.