Der traurige Tod eines 16-jährigen Models

Sie war auf der Welt berühmt und bekannt wie ein bunter Hund. Nun ist der 16-jährige, indische TikTok-Star Siya Kakka tot. Sie soll sich das Leben freiwillig genommen haben. Ihre Familie und Follower bleiben trauernd und mit vielen Fragen zurück.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

And Its TIME to get knocked out by this lethal combination of an Epic Punjabi Song and an enchanting beauty. Watch the King of Desi Hip-Hop Bohemia, soulful singer JS Atwal along with Lola Gomez in the official video of Our Latest Single, "Sharaabi Teri Tor". The Most Awaited Song of 2020 is OUT !! Watch the Video Now. . . . @iambohemia @atwalinsta @lolitaxo__ @mbmusicco @meetbrosofficial @meet_bros_manmeet @harmeet_meetbros @shaxeoriah @urshappyraikoti @jaggisim @desihiphopking @touchblevins @raajeev.r.sharma @itsumitsharma @psycho_marketer @fameexpertz #SharaabiWalk #SharaabiWalkChallenge #SharaabiTeriTor #Bohemia #HipHop #Rap #Punjabi #JsAtwal #HappyRaikoti #intoxicating #MBMusic #sharaab #musicvideo #fameexpertz

Ein Beitrag geteilt von Siya Kakkar (@siya_kakkar) am

Das große Ausnahmetalent lud erst am 20. Juni ihr letztes Tanzvideo bei TikTok hoch. In den Kommentaren zu eben jenem Video finden sich unzählige Beileidsbekundungen ihrer Follower. Niemand kann den frühen tot der hübschen Inderin so richtig begreifen.
Auch Syas Manager, Arjun Sarin, der sie nur einen Tag vor ihrem Ableben noch persönlich getroffen hat, berichtet in einem Interview mit der „Daily Mail“, dass sie bei ihrer letzten Begegnung einen ganz normalen Eindruck gemacht hatte. Gemeinsam hätten sie über ein neues anstehendes Projekt gesprochen. Siyas Karriere wäre einmalig gut gelaufen und auch sonst gab es im Leben der jungen Frau eigentlich keine Probleme. „Sie hatte großes Talent.“ Hinter ihrem Tod vermutet Arjun Sarin „persönliche Gründe“. Was auch immer dies letztlich heißen mag.

Eine Quelle aus dem direkten Umfeld von Siyas Familie soll laut„Daily Mail“ erklärt haben, dass Siya online Drohungen erhalten habe. Um welche Art von Drohungen es sich handelte ist unklar. Die Polizei, die sich mit den Ermittlungen zu diesem Falle auseinander setzt, hat diese Aussage bislang aber nicht als Motiv für den Selbstmord bestätigen können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ima savage, classy, boujee, ratchet ✨🌹

Ein Beitrag geteilt von Siya Kakkar (@siya_kakkar) am

Weitere Ermittlungen und eine Obduktion der jungen Frau sollen nun Hinweise und letztlich auch eine Ausklärung des Freitodes liefern. Wann ist jedoch so weit sein wird, dazu konnten die Ermittler ebenfalls noch keine Aussage treffen.
Wer an Selbstmord-Gedanken leidet, der sollte sich in jedem Falle sofortige Hilfe bei der Telefonseelsorge (www.frnd.de) holen. Auch unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Menschen in scheinbar ausweglosen Situationen sofortige Hilfe.