Der „Club 27“ hat ein neues Mitglied

Der tragische „Club 27“ hat ein neues Mitglied: Hierbei handelt es sich um Elvis Presleys Enkel Benjamin Keough. Er soll sein Leben aus freien Stücken beendet haben. Fremdeinwirkungen werden bisher ausgeschlossen.

„Ihr Herz ist komplett zerbrochen. Sie ist untröstlich und am Boden zerstört“, sagt Lisa Marie Presleys Manager Roger Widynowksi im Gespräch mit dem Promi-Portal „TMZ“. Sie ist die Mutter von Benjamin und die Tochter von Elvis Presley.

Nach ersten Ermittlungsergebnissen soll sich Keough umgebracht haben – und das mit 27 Jahren. Eine Zahl, die in der Pop-Kultur eine besondere Bedeutung hat. Denn wer in diesem Alter stirbt, der gehört dem „Club 27“ an. Den traurigen Titel erhalten Musiker & Stars, die wild leben und in genau diesem Alter sterben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Benjamin Storm Keough (@benjamin__storm) am

Teil dieses Clubs sind auch die folgenden Persönlichkeiten:
Amy Winehouse starb am 23. Juli 2011 mit 27 Jahren an einer Alkoholvergiftung. Ihre eigene Mutter war nach ihrem Tod wenig überrascht. „Amy sollte nie 30 Jahre alt werden“, sagte sie damals dem Klatschmagazin „The Sun“.

Auch Nirvana-Frontmann Kurt Cobain starb vor 20 Jahren im Alter von 27. Er brachte sich selbst mit einer Schrotflinte um. Ein Leben lang hatte er mit Drogenproblemen zu kämpfen und war völlig ausgebrannt. Lange Jahre zuvor hatte er zudem massive gesundheitliche Probleme – vermutlich aufgrund seines wilden Lebens. Ihm zu Ehren wurde der „Club 27“ übrigens ins Leben gerufen.

Auch etliche Woodstock-Legenden wie etwa Jimi Hendrix, Janis Joplin, Brian Jones und Jim Morrison starben im jungen Alter von 27 Jahren. Die meisten von ihnen beendeten ihr Leben selbst, weil sie den Ruhm und die Drogen nicht mehr ertragen konnten.
Auch Benjamin Keough soll unter Drogenproblemen und Psychosen gelitten haben. Vermutlich war auch sein berühmter Großvater eine enorme Belastung, der er am Ende nicht mehr standhalten konnte und den einzigen Ausweg darin sah, sein Leben so früh zu beenden.