Das wird nichts: Lucas Cordalis geht nicht in den Dschungel

Der Mann von Daniela Katzenberger wird anders als angekündigt nicht mit ins diesjährige Dschungelcamp einziehen. Es ist die nächste Überraschung, nachdem angekündigt wurde, dass Jasmin Herren anders als geplant für eine andere Kandidatin einspringt. Ganz schön viel Wirbel bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“

Aber warum zieht Cordalis eigentlich nicht mit ins Camp? Immerhin ist er ja schon in Südafrika gelandet und freute sich eigentlich sehr auf seine Teilnahme. Der Grund liegt klar auf der Hand und wurde von ihm auch bereits bestätigt: Der Sänger hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Bei seinem ersten PCR-Test nach Einreise wurde das Virus bereits bestätigt. Ihm gehe es nach eigenen Aussagen aber gut und bislang habe er keinerlei Symptome. Seit dem positiven Ergebnis befindet er sich jedoch in Selbstisolation und wird auch engmaschig von einem Arzt betreut.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Lucas Cordalis (@lucascordalis)


Ob der 54-Jährige zu einem späteren Zeitpunkt noch ins Dschungelcamp einziehen wird, steht noch nicht fest. Erst einmal befindet er sich jedenfalls in der normalen Quarantäne. Bleibt zu hoffen, dass er in dieser Zeit nicht doch noch das eine oder andere Symptom entwickelt oder sogar schwer erkrankt.

Und auch wenn es traurig ist, dass er vermutlich dieses Jahr nicht teilnehmen kann, so freuen sich die anderen elf gesunden Stars sehr auf die Zeit im Dschungel und sind hoch motiviert zu gewinnen. Für Lucas wird niemand nachrücken. Es gibt keinen Ersatz und das wurde von RTL und der Produktionsfirma auch bewusst so entschieden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Lucas Cordalis (@lucascordalis)


Im Produktionsteam selbst hatte es in Südafrika übrigens auch bereits den einen oder anderen positiven Test gegeben. Darauf waren die Verantwortlichen jedoch bereits gefasst und haben alles so geplant, dass die Produktion dennoch ungestört weiterlaufen kann. Wichtig zu erwähnen ist, dass die positiven Corona-Fälle im Team in keinem Zusammenhang mit der Infizierung von Lucas Cordalis stehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.