Das Todes-Drama der Familie Houston geht weiter

Das Leid der Familie von Whitney Houston reißt nicht ab. Nachdem die Gesangsqueen mit ihrem Tod am 11. Februar 2012 für weltweit große Bestürzung unter ihren Fans sorgte, folgte ihr nur drei Jahre später ihre damals gerade einmal 22-jährige Tochter Kristina Brown (auch Bobbie Kristina genannt). Sowohl Mutter als auch Tochter starben an einer Überdosis an Drogen und wurden leblos in den Badewannen ihrer Häuser vorgefunden.


Nun starb auch Bobbi Kristinas Ex-Freund und gleichermaßen Whitney Houstons Zieh-Sohn Nick Gordon (30), an einer Überdosis im US-Bundesstaat Florida. Laut der britischen „Daily Mail“ soll er im Laufe des 01. Januar mehrere Herzinfarkte gehabt haben. Auf Grund dessen wurde er umgehend in das Atlamonte Spring Hospital eingeliefert und verstarb dort wenig später auf der Intensivstation. Ihm konnte von den behandelnden Ärzten nicht mehr geholfen werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#nickgordon #whitneyhouston #bobbikristinabrown #rip

Ein Beitrag geteilt von Mocienne Petit Jackson (@offcialmociennepetitjackson) am


Sein Bruder, Jack Walker jr., bestätigte seinen Tod gegenüber dem amerikanischen Magazin „People“ und teilte seine starken Emotionen auf Facebook. „Du wirst immer mein bester Freund bleiben und niemand wird jemals deinen Platz einnehmen“, schrieb er dort.

In den letzten Jahren seines Lebens kam Nick Gordon mehrere Male mit dem Gesetz in Konflikt. Unter anderem wurde er mehrfach wegen häuslicher Gewalt verurteilt. Details dazu sind kaum vorhanden. Gordon wurde auch kurz nach dem Tod Bobbi Kristinas für deren Tod verantwortlich gemacht. Er wurde damals von einem Richter wegen widerrechtlicher Tötung verurteilt und dazu verpflichtet, 36 Millionen Dollar an ihr Estate zu bezahlen. Es hieß damals, dass Gordon Bobbi Kristina in einen tiefen Sumpf aus Drogen getrieben haben soll, aus dem sie am Ende nicht wieder herauskam. Nach ihrem Tod am 26. Juni 2015 fand sie neben ihrer berühmten Mutter auf einem Friedhof in Newark, dem Geburtsort von Whitney Houston, ihre letzte Ruhe. Bevor sie starb lag sie monatelang im Koma.