Das sind heftige Vorwürfe gegen Pietro Lombardi

Kaum zu glauben welche Vorwürfe „Bachelorette“-Star Melissa Damilia gegen ihren einstigen Flirt Pietro Lombardi erhebt. Der „Cinderella“-Interpret hatte es der 24-Jährigen vor einigen Monaten noch so richtig angetan. Aus den beiden jedoch wurde nichts, obwohl sie noch live im Fernsehen offenbarte, dass sie mit ihm den wohl besten Kuss ihres gesamten bisherigen Lebens hatte.
Doch warum wurde aus den beiden am Ende eigentlich nichts? So richtig weiß Melissa das irgendwie auch nicht. In der erste Folge der neuen „Die Bachelorette“-Staffel erklärte sie, dass sie sich mit dem beliebten Sänger wirklich mehr hätte vorstellen können. Außerdem habe das Verhalten Pietros sie nachhaltig verletzt.


„Warum macht sich jemand so viel Mühe um dich und lässt dich dann wieder fallen? Da macht man sich natürlich ein paar Gedanken“, verrät sie im Interview.

Zur Erinnerung wie sich die beiden kennengelernt hatten: Während Melissa vor einigen Monaten bei „Love Island“ teilnahm, schickte ihr Pietro eine zuckersüße Liebesbotschaft ins Haus. „Das hat mir schon imponiert“, erzählt sie.
Weinend und völlig verzweifelt offenbarte Melissa dann jedoch auch, dass sie im Nachgang oft an sich gezweifelt habe. „Ich habe oft gedacht, dass ich nicht genug bin.“ Heftig, welche Zweifel der Musiker in der jungen Frau ausgelöst hat und wie sehr sie damit bis heute zu kämpfen hat.

Nun jedoch sei sie bereit sich wieder neu zu verlieben und ihr Herz für jemanden zu öffnen, der auch willig ist, um sie zu kämpfen. Pietro hat sich derweil ohnehin in eine andere Frau verliebt: Die 24-jährige Düsseldorferin Laura Maria hat es ihm angetan. Vor kurzem erst machte er die Beziehung zu ihr öffentlich.


Ob es bei der „Bachelorette“ am Ende mit der großen Liebe klappt bleibt abzuwarten.
Zu den „Herzbruch-Vorwürfen“ hat sich Pietro bisher übrigens nicht geäußert. Sicher ist ihm sein Verhalten im Nachhinein unangenehm und er möchte diese Zeit auf schnellstem Wege vergessen.

Kommentar hinterlassen