Das ist wirklich heftig von Verona Pooth!

Ist das wirklich ihr Ernst? Ihr armer Sohn San Diego (16)! Die TV-Ikone Verona Pooth (52) verriet jetzt, dass er abends, wenn er von einer Party nach Hause kommt, einen Alkoholtest machen muss. Ob diese Form der Kontrolle wohl ein kleines wenig übertrieben ist?

Diego jedenfalls findet das schon: „Ich komme nach Hause, zwei SEK-Spürhunde, Franjo und Verona, kommen rein, riechen an allem an mir und dann seid ihr ganz enttäuscht, dass ihr nix gefunden habt“, scherzt San Diego zumindest über den „leichten“ Kontrollwahn seiner Eltern. Doch damit scheint Verona vielleicht einfach ein kleines bisschen besser schlafen zu können.

„Ich wünsch mir einfach, dass mein Kind nicht irgendwie so abstürzt oder das er dann irgendwann mal nach Hause kommt und nicht mehr die Türe findet. Dafür ist er einfach zu jung und das ist nicht meine Idee. Wenn er irgendwann älter ist, muss er sowas selbst entscheiden aber noch bin ich ja mit Franjo zusammen mit ihm verantwortlich und wir lieben ihn über alles und da passen wir natürlich auf ihn auf.“

In zwei Jahren jedoch wird Diego 18 und dann macht er die strengen Kontrollen seiner Eltern wahrscheinlich einfach nicht mehr mit. Auch fraglich, ob er dann „die Idee“, die seine Mutter für ihn hat, noch so witzig findet. Diego ist angepasst, spielt erfolgreich Golf und ist gut in der Schule. Fraglich, ob all das immer so bleiben wird oder ob Verona Diego vielleicht auch einmal fragen sollte, was er eigentlich vom Leben möchte.

Trotz Kontrollen aber haben Mama und Sohn ein harmonisches Verhältnis zueinander. Und was ist ihr Geheimnis? „Wir lügen uns einfach nicht an. Das ist der Deal!“, sagt Verona. Und genau das bestätigt auch Diego: „Ja, das machen wir nicht.“

Hört sich im großen und ganzen also wirklich nach einem guten Mutter-Sohn-Team an. Die beiden haben seit kurzem nun auch einen gemeinsamen Podcast, in dem sie über das Leben und den Familienalltag der Pooths sprechen. „Poothcast“ kann auf AUDIO NOW gehört werden.