DAS erlaubte Prinzessin Diana ihren Söhnen und entsetzte die ganze Familie

Ein Grund warum Prinzessin Diana zu Lebzeiten und auch heute noch besonders beliebt war und ist, ist ihre Nahbarkeit. Sie war bürgerlich und wollte ihre Herkunft auch als Prinzessin nicht vergessen. Ihren beiden Söhne William und Harry versuchte sie deswegen auch immer ein Stück Normalität mitzugeben. Dafür unternahm sie beispielsweise Ausflüge mit den Kindern oder führte Gespräche über die wichtigen Themen „normaler“ Menschen mit ihnen.


Nun packt der ehemalige Koch Dianas, Darren McGrady, über das wirkliche Verhältnis der Prinzen zu ihrer Mutter aus – und offenbart dabei Verblüffendes. Denn so wie es aussieht, nahm Diana ihre beiden Jungs nicht nur auf kleine Wochenendausflüge mit, sondern unternahm auch eine Sache mit ihnen, die eigentlich super banal ist, aber dennoch sehr ungewöhnlich für Königskinder. Eines Tages soll Diana nämlich zu McGrady in die Küche gekommen sein und dem Koch erklärt haben, dass er heute kein Mittagessen kochen müsse, weil sie mit ihren beiden Söhnen zu McDonald’s gehen wolle.

McGrady war zuerst geschockt, weil diese Art und Weise nicht üblich für die royale Familie sei. Verzweifelt bot er der Prinzessin an, dass er ihnen ja auch zuhause einen Burger zubereiten könne, wenn das ihr Wunsch sei. Doch Dianas Antwort fiel anders aus als erwartet und sagt einiges darüber, wie William und Harry als kleine Jungen tickten. Diana erklärte dem verdutzten Koch dann nämlich:
„Nein, es geht um das Spielzeug. Das ist das, was sie wollen.“

Zwei Prinzen, die zu jederzeit alles hätten haben können, was sie sich wünschten, wollten mit ihrer Mutter in ein Fast-Food-Restaurant, weil sie das kleine Zusatzgeschenk im Happy Meal haben wollten.


Eine rührende, kleine Geschichte, die zeigt, dass auch Prinzen einfach nur kleine Jungs sind, die genauso ticken wie jeder andere kleine Junge auf der Welt. Und auch ein Zeichen, dass Diana eben doch eine ganz normale Mutter war, die ihren Kindern ein halbwegs normales Leben bieten wollte.

6 Kommentare

  1. Ich muss diesen Bericht korrigieren: Diana war keine bürgerliche, sondern die 2. Tochter eines Earls des 8. Viscount Althorp, 8. Viscount Spencer und 8. Baron Spencer of Althorp[

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.