Danni Büchner und Ennesto Monte: Schon jetzt beginnt der Skandal

Keine drei Tage ist die Beziehung zwischen Daniela Büchner und Ennesto Monte offiziell und beide gehen voll in die Liebesoffensive. Doch schon jetzt verraten Mallorca-Insider: Da stimmt was nicht.

Nach Dannis Geständnis postet nun auch Ennesto romantische Liebesbekundungen auf Instagram: Händchen halten, „vergeben“, große Liebe – da muss man sich schon die Augen reiben. Denn der Mallorca-Musiker ist eigentlich eher für Quickies am Bankautomaten und seine Penis-Vergrößerung bekannt.

Auch Dannis Offenheit ist etwas verwunderlich, wo sie doch am Mittwoch noch gesagt hat: Eigentlich habe sie diese Beziehung noch gar nicht bekannt machen wollen und „diese Gefühle füreinander erst einmal für uns genießen, alles in Ruhe auf uns zukommen lassen, uns Zeit geben, uns noch besser kennenzulernen.“

Aber gut, wenn die Gefühle überschäumen, sind ja vielleicht nun beide froh, dass es endlich raus ist. Nur leider fangen damit die Probleme erst an. Marion „Krümel“ Pfaff ätzt jetzt schon: Alles Fake!

Auf Instagram erklärt Krümel jetzt nämlich, was ihrer Meinung nach Sache ist: „Ich bin der Meinung und gehe stark davon aus, dass das eine absolute Fake-Beziehung ist und ein riesen PR-Gag“, erklärt die Partysängerin. „Ennesto Monte ist ja bekannt durch die Fake-Beziehung mit Helena Fürst, das war damals auch ein PR-Gag!“

Und dann legt sie nochmal nach: Denn wenn es doch kein Fake ist, fragt sich Krümel, wann hat das dann angefangen? Denn schon kurz nach Jens Büchners Tod sah man Danni und Ennesto händchenhaltend. Damals hieß es, er sei ein enger Familienfreund. Lief da etwa schon mehr?

Am meisten regt Marion „Krümel“ Pfaff sich aber über den Zeitpunkt des Outings auf: Genau einen Tag nach Jens‘ zweitem Todestag. Die Blondine ist sich sicher: „Der Jens da oben würde sich im Grabe umdrehen und die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und fragen: ‚Danni, was machst du da?!'“

Autsch, das muss weh tun. Bleibt zu hoffen, dass es wirklich Liebe ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.