Daniela Katzenberg wird vom Schmerz zerfressen

Genau zwei Monate ist es her, dass Schlagersänger Costa Cordalis im Alter von gerade einmal 75 Jahren im Kreise seiner Familie gestorben ist. Nun sprechen sein Sohn Lucas (52) und seine Schwiegertochter Daniela (32) erstmals öffentlich über den Verlust, der sie ein Leben lang schmerzlich begleiten wird.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Gute Nacht 💤🌙❤️

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am


Cordalis starb laut Ärzten an multiplem Organversagen. In eine Klinik wollte der „Anita“-Interpret am Ende aber nicht mehr. Die letzten Tage verbrachte er bei seiner Familie. Auch Sohn Lucas war dabei, als sein Vater den letzten Atemzug machte. „Ich habe seine Hand gehalten“, erzählt Lucas Cordalis. Er und seine Mutter seien bis zum Ende bei Costa Cordalis gewesen. „Ich habe seinen letzten Herzschlaf gespürt“, erzählt er vom Lebensende seines Vaters.
Auch zwei Monate nach dem Verlust wiegt der Schmerz und die Trauer noch sehr schwer. „Wenn man weiß, dass er so gelitten hat, dann lässt man das zwar los. Aber trotzdem vermisst man den Menschen einfach“, erzählt auch Schwiegertochter und TV-Sternchen Daniela Katzenberger. Nach eigenen Aussagen war Costa einer der wichtigsten Menschen im Leben der Katze – wie ein Vater es eben ist.

Wie schwer der Abschied im Detail fällt und wie es ohne Familienoberhaupt Costa in Zukunft nun weitergehen soll, darüber reden die beiden in der Dokumentation „Daniela und Lucas – Erinnerungen an Costa“. Diese wird heute, am Montag den 02.09.2019 um 20.15 Uhr, auf RTL II ausgestrahlt.
Wer sie Sendung nicht sehen kann, der darf sich die Ausstrahlung auch online auf TVNOW anschauen.


Zu Ehren seines Vaters veröffentlichte Lucas posthum gerade erst dessen Song „Feuer der Nacht“, veröffentlicht. Eine Hommage an seinen Vater und ganz sicher auch ein Trost für die Millionen von Fans, die ebenso wie Daniela und Lucas einen der ganz großen viel zu früh gehen lassen mussten.