Daniel Radcliffe („Harry Potter“) gesteht Alkoholismus

Es sind schockierende Worte, die da von Mega-Schauspieler Daniela Radcliffe (31) an die Öffentlichkeit gelangen. Der „Harry Potter“-Star gestand im Interview mit der deutschen Funke Mediengruppe erstmals, dass er ziemlich oft betrunken an Filmsets auflief und ohne Alkohol „im Blut keinen Spaß mehr am Leben hatte.“

Doch warum musste sich der Millionär so betäuben? Lebt er doch eigentlich ein Leben ohne Sorgen und hatte schon mit Mitte Zwanzig finanziell für sich und die kommenden Generationen seiner Familie ausgesorgt. Als 11-jähriger ergatterte er die Rolle von Harry Potter und verkörperte diese für ganze acht Jahre. Durch die Filme wurde er auf der ganzen Welt berühmt und verdiente mehr, als die meisten Menschen sich jemals vorstellen können.

Doch auch die Schattenseiten der Filmbranche blieben Radcliffe schon in jungen Jahren nicht verborgen, wie er im Interview erzählt. „Das hat mich letztlich zum Alkoholiker gemacht.“

Teilweise habe er sich „total weg“ geschossen und kann auch noch heute Filmszenen nennen, in denen er massiv betrunken gewesen ist. Oder wie Radcliffe selbst sagt: „Zwei tote Augen – nichts dahinter.“ Heftig wenn man bedenkt, wie jung Radcliffe bei seinen ersten Alkoholeskapaden gewesen sein muss. Immerhin ist er heute erst 31 Jahre alt.

Diese Phase war letztlich auch sein persönliches Warnsignal gewesen, dringend etwas zu ändern. Mittlerweile sei er jedoch schon viele Jahre lang trocken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Daniel Radcliffe at the Hollywood Walk of Fame Ceremy in Los Angeles🥀 (November 11, 2015) — #DanielRadcliffe #HarryPotter #killyourdarlings #Jungle #Potterhead

Ein Beitrag geteilt von Daniel Radcliffe (@thedanielradcliffe) am

Seine finanzielle Unabhängigkeit und nicht mehr für seinen Lebensunterhalt arbeiten zu müssen, bringt ihm die wertvolle Möglichkeit, in Filmen mitspielen zu können, von denen er wirklich überzeugt ist und die teilweise abseits des Marktes spielen. In seinem neusten Streifen „Guns Akimbo“ spielt er einen Nerd, der sich mit Waffen an den Händen durch eine Art Live-„Big Brother“ Show kämpfen muss. Eine Rolle, die er sich ganz bewusst ausgesucht hat und die er mit großer Begeisterung spielt.