Costa Cordalis wird nicht beerdigt

Es ist die traurigste Nachricht der letzten Tage: Schlagerstar Costa Cordalis ist im Alter von 75 Jahren verstorben. Nun wurde öffentlich, dass der „Anita“-Star keine Beerdigung bekommen wird.

Die Familie des am 2. Juli verstorbene Schwiegervaters von Reality-Star Daniela Katzenberger (32) möchte auf ganz besondere Art und Weise Abschied nehmen. Einer klassischen Beerdigung kommt dies überhaupt nicht nahe.
Stattdessen sollte sein Vater eingeäschert werden. Die Urne verbleibe bei seiner Familie auf Mallorca. Das berichtete Sohn Lucas Cordalis, Ehemann von Daniela.

Gegen 16 Uhr örtlicher Zeit ist der Star am Dienstag im Kreise seiner Familie verstorben. Seine Frau Ingrid und auch Sohn Lucas waren in seinen letzten Stunden, und schließlich bis zum letzten Atemzug bei ihm. „Wir sind alle tieftraurig über den Verlust. Mein Vater war ein wunderbarer Mensch, der sich immer für andere eingesetzt hat. Er wollte die Menschen glücklich machen und das ist ihm auch gelungen. Er wird uns allen sehr fehlen“, erklärt Lucas Cordalis gegenüber dem Privatsender RTL.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Meine Schätze ❤️

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am

Auf Instagram verabschiedete sich auf Daniela Katzenberger herzzerreißend von ihrem geliebten Schwiegervater: „Mein geliebter Schwiegervater ist am Dienstag für immer eingeschlafen 😢
Er war der liebste Mensch den ich jemals kennenlernen durfte und einer der wenigen Menschen bei denen ich mir sicher bin, dass er in den Himmel kommt.
Mein Herz bricht, wenn ich daran denke dich nie wieder zu sehen, nie wieder mit dir sprechen zu können… dein Lachen, deine Liebe, dein ganzes DU. Du fehlst einfach so unglaublich.
Ich habe nicht nur meinen Schwiegervater verloren, sondern den Mensch, den ich wie einen Vater über alles geliebt habe. Gute Reise über die Regenbogenbrücke mein Engel.
Ich werde dich für immer vermissen.“

Worte, die liebevoller und trauriger nicht sein könnten.