Coronavirus-Alarm bei Carmen Geiss

Carmen Geiss schlägt Coronavirus-Alarm. Die TV-Blondine und Millionärin machte auf Instagram nun öffentlich, wie sie zu der drohenden Pandemie steht und zeigt sich in einem für sie ungewöhnlich langen Post von ihrer nachdenklichen Seite:

„Es macht mich so wütend, dass sich dieses #coronavirus so schnell verbreitet.“, beginnt die 54-Jährige ihr Statement. „Es ist ein schwarzer Tag für uns alle und wir alle wissen nicht, wie die Zukunft aussehen wird.“ Worte die deutlich machen, wie besorgt die Ehefrau von Robert Geiss angesichts der weltweiten Coronavirus-Erkrankungen ist. Wie Millionen andere Menschenhofft auch die gebürtige Kölnerin auf ein schnelles Ende und baldige Lösungen gegen das Virus: „Wir können uns alle nur wünschen und beten, dass wir alle gesund und stark bleiben. Und das dieses Coronavirus schnell ein Ende findet und dass es so schnell wie möglich Medikamente gibt.“


Ihr Statement veröffentlich Carmen mit einer Schwarz-Weiß-Aufnahme, auf der sie ungewohnt nachdenklich wirkt. Ganz schön passend bei diesem ernsten Thema und doch ein Bild von Seltenheit, denn eigentlich zeigt sich der TV-Star gemeinsam mit seiner Familie immer gut gelaunt. Egal ob im TV oder auf Instagram. Viel Platz für Ernsthaftigkeit ist im Leben der Geissens zumindest nach Außen hin nicht.


Für ihre offenen Worte bekommt Carmen von ihren Fans reichlich Zuspruch und viele aufmunternde Worte. „Ich hoffe wir bleiben alle gesund“, „Du hast so recht“, oder auch „Wahre Worte und superschönes Bild“, kommentieren ihre Follower unter dem Post.
Ein paar User möchte Carmen sogar ein wenig beruhigen und schreiben: „Die Medien übertreiben einfach nur…“oder „Hoffen wir mal das es bald vorbei ist und nicht noch mehr Leute es bekommen.“
Bleibt also zu hoffen das Carmens Wunsch in Erfüllung geht und schnellstmöglich eine Lösung führ das sich schnell verbreitende Virus gefunden wird. Ehe noch mehr Menschen daran erkranken oder sogar sterben.