Corona-Mutation bei Prinz William und Herzogin Catherine

Die neue Corona-Mutation in Südengland und London macht auch vor den Royals nicht halt. Kate und William bekamen das nun direkt zu spüren.

Normalerweise lädt Queen Elizabeth II. (94) immer zum großen, royalen Weihnachtsfest auf Sandringham in Norfolk ein. Seit Wochen ist klar, dass die Queen dieses Jahr jedoch den Kontakt zur Außenwelt meidet, auch an Weihnachten und auch zu den eigenen Kindern, Enkeln und Urenkeln. Die Queen und Ehemann Prinz Philip (99) werden alleine auf ihrem Schloss in Windsor feiern.

Daher galt es als sicher, dass Herzogin Catherine (38), Prinz William (38) und ihre drei Kinder vermutlich mit Kates Eltern die Feiertage verbringen werden. Schon zweimal hatten Kate und William bei Carole (65) und Michael Middleton (71) in Berkshire Weihnachten gefeiert. Es lag daher nahe, dass sie dies nun wieder tun. Doch dann kam alles anders.

Viele Briten in Südengland und London unterliegen diese Weihnachten einem besonders scharfen Shutdown. Sie dürfen weder Besuche aus anderen Haushalten empfangen, noch aus ihrem Risikobezirk ausreisen. Auch einreisen darf derzeit niemand. Der Grund dafür ist eine Mutation des Coronaviruses, die als extrem ansteckend gilt. Der britische Premierminister Boris Johnson (56) verkündete am Wochenende daher eine neue Gefahrenstufe und genannte Regeln.

Zwar sollen sich Kate und William derzeit in ihrem Landsitz Anmer Hall, in Norfolk befinden und wären daher nicht von den neuen Regeln betroffen, die Middletons allerdings leben in Berkshire, genau im Bezirk der verschärften Regeln. Auch Kates Schwester Pippa, die in London lebt, darf zu Weihnachten niemanden einladen.

Daher werden Prinz William und Kate Middleton Weihnachten dieses Jahr erstmals alleine mit ihrem Kindern Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) verbringen müssen. Das Paar bestätigte dieses Gerücht bereits auf Instagram.

Corona macht eben auch vor den Royals nicht Halt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.