Corinna Schumacher: Enthüllungen über Michael

Interviews mit Corinna Schumacher (50) haben Seltenheitswert. Doch nun bricht die Ehefrau von Rennfahrer-Legende Michael endlich ihr Schweigen.

Gemeinsam mit Tochter Gina, stand sie dem Magazin „Gala“ Rede und Antwort und fand nicht selten das eine oder andere rührende Wort über Michael selbst.
So wird vor allen Dingen ihre Dankbarkeit für das schöne Leben und die eigene Ranch in der Schweiz, deutlich: „Ich vergesse nicht, wem ich das hier zu verdanken habe“, erklärt sie. Seit 2006 richtet Schumacher auf ihrer Ranch in Givrins internationale Turniere im Westernreiten aus.


„Als ich 30 war und davon träumte, ein Pferd zu besitzen, flog er mit mir nach Dubai, um ein Araber-Pferd anzusehen“, verrät die Mutter zweier Kinder.
Die Liebe zu Pferden und dem Westernreiten hat übrigens auch Tochter Gina-Maria (22) von ihrer Mutter geerbt. Die junge Frau hat bereits zahlreiche Turniere gewonnen und sei mittlerweile sogar besser als Corinna selbst. Die Erfolge ihrer Tochter machen Corinna Schumacher mehr als einfach nur stolz, wie sie verrät: „Ich bin so stolz, wenn ich Gina sehe. Es macht mich glücklich, dass sie tun kann, was sie liebt und dass sie schon so viel erreicht hat.“


Corinnas Sohn, Mick, tritt hingegen in die Fußstapfen von Papa Michael. Seit dieser Saison fährt der 20-jährige in der Formel 2. Glaubt man Experten, ist ein baldiger Aufstieg in die Königsklasse nicht ausgeschlossen sondern sehr wahrscheinlich.

Zu Michaels Gesundheitszustand geben Corinna und Gina in ihrem Interview mit der Gala jedoch nichts bekannt. 2013 ist er bei einem Skiunfall so schwer gestürzt, dass er seit dem nie wieder an die Öffentlichkeit gegangen ist. 2016 sagte bereits Michaels Managerin Sabine Kehm: „Michaels Gesundheit ist kein öffentliches Thema, und daher werden wir uns weiterhin dazu nicht äußern. Schon allein deswegen, weil wir die Privatsphäre von Michael so weit wie möglich schützen müssen.“