Cora Schumacher gefangen im Schimmelhaus

Aktuell soll man sich so viel wie möglich zuhause aufhalten, um den Anstieg der Corona-Infektionen zu verlangsamen. Für Cora Schumacher wird das zum gesundheitlichen Verhängnis, denn ihr zuhause wird von einem starken Schimmelbefall geplagt, der sich mittlerweile schon auf die Gesundheit der 43-jährigen auswirkt.
Wegen einer undichten Stelle in der Garage, die direkt an Cora Küche angrenzt, ist nun alles voller Schimmel. „Die Decke war rabenschwarz“ erklärt sie im Interview.

Ihr Arzt hat sogar schon einen Pilzbefall von Coras Atemwegen festgestellt – mittlerweile leidet die Ex-Frau von Rennfahrer Ralf Schumacher sogar unter Asthma. Grausam, wenn man bedenkt, dass sie mit dieser Erkrankung zu den absoluten Risikopatienten bei einer Corona-Infektion gehört.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

back in business life meine Lieben .. kommt jetzt wieder bissl mehr von mir. Der Schulter gehts schon viel viel besser wieder dank guter und konsequenter Physiotherapie.. 💪🏻☺️ zzt macht nur leider die linke Schulter nun ein wenig Stress weil ich seit über drei Monaten alles nur mit links machen konnte u das ist man nicht gewohnt als Rechtshänder .. wird eine Reizung durch Überlastung sein aber das muss ich erstmal in Ruhe abklären lassen .. meine Physiotherapeutin hat mir das schon voraus prophezeit..😬🙌🏻🤓 aber wird schon wieder .. hatte von euch jmd nach einer Schulterverletzung Ähnliches ?😬🙂🙃 #iamback #back #business #schulter #verletzung

Ein Beitrag geteilt von ♛𝕵𝖚𝖘𝖙 𝕮𝖔𝖗𝖆♛ (@coraschumacher) am


Das Haus verlässt sie daher nur noch mit Mundschutz und Handschuhen – und erntet dafür komische Blicke. „Man wird hier angeguckt wie so ein Alien. Das kann ich überhaupt gar nicht verstehen.“ Für sie steht die Gesundheit nun mal an erster Stelle! Aus diesem Grund hat sie sich vor rund zwei Wochen auch schon einmal auf das Coronavirus testen lassen, einfach um aufgrund ihres Asthmas rechtzeitig reagieren zu können, sollte sie mit dem Virus infiziert sein. Der Test jedoch war negativ.

Aber warum lässt Cora den Schimmel nicht einfach durch einen Fachmann beseitigen? Das ist nicht möglich. Die Firma, die sie mit der Beseitigung beauftragt hatte, kam aufgrund eines falschen Artikel, der den Titel „Cora Schumacher: Corona-Schock“ trug, nicht zu ihr nach Hause. „Ich habe dann bei der Firma angerufen und gefragt, warum zum Termin niemand erschienen ist. Da sagte mir der Mann ´Mein Chef hat mir verboten zu Ihnen zu kommen, weil Sie haben Corona´.“


Eine Behauptung, die durch die Presse verteilt wurde, aber definitiv nicht der Wahrheit entspricht. Bleibt zu hoffen, dass der Schimmelbefall in Coras Garage schnell anderweitig entfernt werden kann, damit sich ihre Atemwege zeitig erholen können.