Christine Neubauer enthüllt bitteres Todes-Drama

Sie ist die Quoten-Queen im deutschen Fernsehen. Doch jetzt überrascht Christine Neubauer (57) mit einer dramatischen Nachricht. In einem emotionalen Interview spricht sie über den tragischen Tod ihres Vaters.

Bisher hat niemand geahnt, wie sehr die Schauspielerin in den vergangenen Monaten gelitten hat. Ihr Vater Erwin verstarb bereits Mitte Oktober. Ein Schock, den Neubauer nur schwer verkraften konnte und mit dem sie noch immer hadert.


Bereits 2018 kämpfte ihr Vater schon mit gesundheitlichen Problemen. Damals war er beinahe an einer Lungenentzündung gestorben. Im Gespräch mit dem Magazin „Bunte“, erwähnte Neubauer jedoch auch, dass dies damals abgewendet werden konnte, weil sie ihn während ihrer Auftritte bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg an der Ostsee in einer speziellen Lungen-Klinik untergebracht hatte. Hier konnte er sich vorerst gut erholen.

Im darauf folgenden Jahr jedoch verschlechterte sich der Gesundheitszustand ihres Vaters wieder dramatisch. Im Frühsommer 2019 erkrankte er „wieder an einer beidseitigen Lungenentzündung, dieses Mal ausgelöst durch die Legionärskrankheit, auch bekannt als Legionellen-Krankheit“, so Neubauer. Bei dieser Erkrankung atmet man beispielsweise durch Klimaanlagen oder Wasserdampf gefährliche Viren ein. Diese hatten die Lunge ihres Vaters dann massiv geschädigt. „Nachdem die Lunge meines Vaters bereits angegriffen war, wurde es dann doppelt schlimm für ihn.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mega #party in unserem Garten in #palmademallorca #mallorca

Ein Beitrag geteilt von Christine Neubauer (@christineneubauerofficial) am


Letzten Endes konnten die behandelnden Ärzte nichts mehr für den Vater Neubauers tun. Er wurde 84 Jahre alt. Die Beerdigung fand ganz still und heimlich auf dem Münchner Waldfriedhof statt. Nach außen wurde sein Tod damals nicht getragen.

Erwin Neubauer war ein großer Karl-May-Fan und nach Angaben seiner Tochter machte es ihn besonders glücklich, sie bei den Vorstellungen an der Ostsee reiten zu sehen. Ein Anblick, den seine Tochter ihm nun nicht mehr bieten kann und worunter sie nach wie vor schwer leidet.