Christine Kaufmann hat den Kampf verloren

Christine Kaufmann ist tot. Die 72-jährige verstarb in der Nacht auf Dienstag. Ihre Familie nimmt öffentlich Abschied:

„Christine war eine einzigartige und wundervolle Frau, ein äußerst warmherziger Mensch mit einer alterslosen Lebenslust. Ihre unzähligen Lebensweisheiten, ihre poetische Art und ihre grenzenlose Toleranz und Liebe für Menschen machen sie unvergessen.“

Der Zusammenbruch der Schauspielerin sowie auch ihr Tod kam für alle überraschend. Noch 2 Wochen zuvor war sie im ‘”Club der Köchinnen” im TV zu sehen. Es schien als gehe es ihr gut, und sie plauderte fröhlich aus dem Nähkästchen. Sie müsse auf ihr Gewicht achten meinte sie und verriet auch, dass sie noch plane ein Buch über Jackie Kennedy zu schreiben.

Kaufmann hat es vom Kinderstar in Deutschland bis nach Hollywood geschafft. Sie gewann einen Golden Globe für den Film “Stadt ohne Mitleid” an der Seite von Kirk Douglas.

2 Jahre später heiratete sie Tony Curtis. Mit dem Hollywood-Star hat sie 2 Kinder. Die Ehe war nicht glücklich und die Scheidung war nur eine Frage der Zeit. Sie kehrte zurück nach Deutschland und konnte nahtlos an ihre Erfolge anknüpfen.

Die Schauspielerin machte sich ebenfalls einen Namen als Autorin. Unter anderem schrieb sie „Verführung zur Lebenslust“ und „Scheinweltfieber“. Zudem hatte sie eine eigene Kosmetiklinie und gab Beauty- und Wellnesstipps.

Christine Kaufman war das Familienleben wichtig. Jedoch war es nie ihr Wunsch uralt zu werden. „Ich interessiere mich für ein gutes Leben, nicht für ein langes“, sagte sie der Zeitschrift „Woman“.

An alle Angehörigen und die Familie Kaufmann wünschen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit.