Charlize Theron spricht über den Tod ihres Vaters

Charlize Theron ist eine der begehrtesten Schauspielerinnen in Hollywood. Das Leben war jedoch nicht immer so schön und glamourös für die heute 41-jährige.

Als sie 15 Jahre alt war, erschoss ihre Mutter den Vater – aus Notwehr. Charlize hat mit Howard Stern erstmals darüber gesprochen. Wann immer jemand nach ihrem Vater fragte, hatte sie eine Notlüge bereit. Sie erzählte jedem, dass er in einem Autounfall ums Leben kam. „Ich habe so getan, als wäre es nicht passiert. Ich habe es niemandem erzählt – ich wollte es nicht erzählen.“

Damit sie ihr Leben in den Griff bekam, ging sie zu einem Therapeuten. „Ich wachte jeden Morgen in meiner Kindheit auf und wusste nicht, wie mein Tag werden würde. Alles hing von jemand anderem ab und ob dieser jemand etwas trinken würde oder nicht.“

Sie wurde sich bewusst, dass nicht der Tod ihres Vaters ihr zu schaffen machte, sondern die Umstände in denen sie aufwuchs. Heute ist sie darüber hinweg und hat mit diesem Kapitel abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren: