Céline Dion schwer erkrankt

Céline Dions Leben ist seit Jahren nicht mehr besonders schön. Der Alptraum begann mit dem Tod ihres geliebten Ehemannes René Angélil. Er starb im Jahr 2016 an seinem schweren Krebsleiden. Seit diesem Zeitpunkt kämpft die großartige Sängerin immer wieder mit gesundheitlichen Rückschlägen. Vor allem wegen ihres sichtbar geringen Gewichts landet sie immer wieder ungewollt in den weltweiten Schlagzeilen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Céline Dion (@celinedion)


Wegen unerklärlichen Muskelkrämpfen, die unter Umständen aber auch etwas mit ihrem allgemeinen Gesundheitszustand zu tun haben könnten, musste die 53-Jährige erst im Oktober des vergangenen Jahres auch ihre Las Vegas-Show auf unbestimmte Zeit verschieben.

Und genau diese Krämpfe scheinen sich bislang nicht gebessert zu haben. Mittlerweile geht es ihr sogar so schlecht, dass sie Teile ihrer „Courage“-Welttour ebenfalls absagen musste. Alle in Nordamerika geplanten Konzerte werden nicht stattfinden. Das teilte die Künstlerin höchstpersönlich mit ihren Fans. Auf Twitter schrieb sie: „Ich habe wirklich gehofft, dass ich mich jetzt wieder gut genug fühle, aber ich schätze, ich muss einfach mehr Geduld haben und mich an die Anweisungen meiner Ärzte halten“, erklärte sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Céline Dion (@celinedion)


Doch trotz des jetzigen Niederschlages hat die Interpretin des „Titanic“-Titelsongs „My Heart will go on“ große Pläne für die Zukunft. Auch wenn die Konzerte zwischen März und April in den USA abgesagt werden, gibt es dennoch Hoffnung für die europäischen Fans. Céline geht aktuell nämlich davon aus, die Termine ab dem 25. Mai wahrnehmen zu können. Auch für Deutschland sind Auftritte geplant. Im Juni und Juli will die fünffache Grammy-Siegerin in Mannheim, Berlin, Hamburg, München und Köln auftreten. „Ich kann es kaum abwarten, bis ich wieder ganz gesund bin und wir alle diese Pandemie überstanden haben, und freue mich darauf, wieder auf der Bühne zu stehen“, heißt es weiter.

Sie bedankte sich außerdem schon jetzt für das Verständnis und die Unterstützung ihrer Fans.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.