Cathy Hummels äußert sich endlich zu allen Gerüchten

Cathy Hummels hat genug von den Gerüchten um ihre Gesundheit und Ehe. In einem offenen Interview erklärt die 32-Jährige, was Sache ist.

In den letzten Wochen musste Spielerfrau Cathy Hummels viel Kritik einstecken. Aufgrund einer rapiden und sichtbaren Gewichtsabnahme wurde die 32-Jährige Influencerin immer wieder mit Magersucht-Gerüchten konfrontiert und dafür auch beleidigt und beschimpft.

Außerdem wundern sich Fans auf Instagram immer wieder darüber, dass Cathy und Mats Hummels (31) eine Fernbeziehung führen. Sie wohnt nämlich mit Sohn Ludwig (2) in München, während der Fußballer in Dortmund seiner Karriere nachgeht. Deswegen müssen die Hummels sich auch unqualifizierte Trennungsgerüchte anhören.

Bezüglich ihrer Gesundheit stellte die Spielerfrau bereits Anfang der Woche klar: Sie hat einen „Keim“ im Verdauungstrakt. Deswegen der Gewichtsverlust. Die Krankheit werde nun behandelt und Besserung sei in Sicht.

Zu ihrer Ehe sagt die junge Mutter: „Unser Familienleben ist für viele bestimmt nicht normal. Wir haben uns aber nach intensiver Überlegung damals entschieden, zwei Wohnsitze zu behalten.“ Sobald Mats Hummels aktive Spielerkarriere zu Ende sei, wollen sie als Familie wieder gemeinsam in München leben. Das Paar sei trotz Fernbeziehung glücklich und plane gerade die Feier ihres Hochzeitstages.

Manche Kritik richtet sich auch an die Arbeitsleistung der Spielerfrau. Dabei ist Cathy Hummels nicht nur Influencerin und Mutter, sondern engagiert sich auch in der Corona-Hilfe im Rahmen des Projekts #thehelpingleopard. In Zusammenarbeit mit der fashiontale GmbH hilft Hummels stylische, fair und in Europa produzierte Masken zu vermarkten. Für jede verkaufte Maske werden 1 Euro an Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäuser gespendet.

Die Nasen-Mund-Bedeckungen werden als „Community-Maske“ in verschiedenen Designs für Frauen, Männer und Kinder auf the-helping-leopard.com verkauft. Sie bestehen aus Baumwolle und Polyester, sind wasch- und wiederverwendbar und verfügen laut Website sogar über eine Filterfunktion.