Carmen Geiss hat Todesangst im Privatjet

Durch die Welt jetten und das Leben genießen – Dinge, die wohl jeder gerne machen würde. Robert und Carmen Geiss hatten Glück: Ihr Leben besteht aus diesen und vielen anderen schönen Dingen. Doch bei all dem „Jet Set“-Leben musste die Millionärsgattin nun auch einen echten Schock verkraften.


Für Carmen und Robert ging es nämlich mit dem Privatjet von Monaco nach Cannes und danach direkt weiter zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) nach München. Aber halt: Wo ist denn der Co-Pilot? Den scheint es nicht zu geben. Stattdessen hat Robert Geiss selbst den Sitz neben dem Piloten eingenommen und grinst siegessicher in die Kamera.

Ein Zustand, der Carmen irgendwie so gar nicht gefällt. In einem Instagram-Video erzählt sie zwar erst, wie klasse sie das alles findet, doch dann wird es auf einmal verdächtig ruhig. Plötzlich hört man die Mutter zweier Teenager-Töchter dann leiste flüstern: „Wir haben einen sehr guten Piloten[…]Ich bin sehr zuversichtlich. Doch mit dem Co-Piloten habe ich das Problem. Der ist noch nicht so erfahren.“


Unter dem Instagram-Video schreibt die 56-Jährige dann auch noch: „Wenn das mal gut geht!“. Offenbar vertraut Carmen Geiss nicht so wirklich in die Flieger-Künste ihres Götter Gatten. Und vielleicht ist das auch völlig berechtigt. Das alles klingt jedenfalls irgendwie schon ein bisschen nach echter Todesangst. Vielleicht gehört das bei einem Jet Set-Leben, dass die beiden führen, aber auch einfach mit dazu. Alles andere wäre vermutlich auch viel zu langweilig und normal für das Power-Pärchen.

Am Ende hat es der Pilot dann aber auch geschafft ohne das Zutun seines Co-Piloten sicher zu landen. Welch großes Glück für die beiden, die sich so noch ganz in Ruhe und mit der nötigen Aufmerksamkeit auf der IAA umsehen und vermutlich auch zuschlagen konnten.

Die beiden Töchter von Robert und Carmen waren bei dem Spektakel übrigens nicht mit von der Partie.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.