Britische Society-Lady Mutter mit 64!

Für viele Frauen ist es schwer Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen. Die britische Society-Lady Julia Peyton-Jones (64) hat einen gänzlich neuen Weg eingeschlagen. Sie hat sich dafür entschieden erst Karriere zu machen und nun mit dem Ruhestand noch Nachwuchs zu bekommen.

Im Herbst 2015 gab Peyton-Jones bekannt, dass sie ihr Amt als Direktorin des wichtigen Londoner Museums „Serpentine Galleries“ niederlegt. Sie sagte damals: „Nach 25 Jahren hatte ich das Gefühl, es ist an der Zeit, das Amt jemand anderem zu überlassen.“ Doch nun die eigentliche Überraschung. Mit 64 Jahren gab Peyton-Jones, die von der Queen auch zur ‚Dame‘ gekürt wurde, die Geburt ihrer ersten Tochter bekannt.

Ein von @spasroussev gepostetes Foto am

Die kleine Pia kam in den USA zur Welt. Wer der Vater ist, wurde nicht bekannt. Ein Freund der Society-Lady sagte gegenüber dem englischen Telegraph: „Wir hatten uns schon gewundert, was sie als nächstes macht. Aber das jetzt ist absolut liebenswert. Wir sind alle so glücklich für sie. Sie wird eine tolle Mutter.“

Wir erinnern uns: Bereits im Frühjahr des letzten Jahres gab es eine prominente, späte Mutter. Margarita Louis-Dreyfus, die Witwe des ehemaligen Adidas-Chefs, brachte mit 53 Jahren Zwillinge zur Welt. Der Vater der Babys ist Philipp Hildebrand (52) früherer Chef der Schweizer Nationalbank. Nicht nur die späte Schwangerschaft waren hier bemerkenswert, sondern auch, dass Margarita Louis-Dreyfus schon nach kurzer Pause wieder in die Unternehmensführung ihrer Firma zurückkehrte.