Boris Becker von Stalkerin verfolgt

Boris Becker hat aktuell eine große private Sorge und bittet deswegen seine Fans bei Twitter um Mithilfe. Nach dem er erst vor wenigen Wochen eine einstweilige Verfügung gegen seinen Lieblings-Feind Oliver Pocher (41) erwirkte, weil dieser mit diversen beleidigenden Aussagen eine eindeutige Grenze überschritten hatte, spielt er nun mit dem Gedanken, erneut die Polizei einzuschalten. Er habe schlichtweg Angst vor einer Frau, die ihn wohl schon länger belästigt.

Die Frau heißt nach Beckers Aussagen Clara Louise T. und rückt ihm gehörig auf die Pelle. Auf Twitter fragte die Tennis-Legende seine Fans, ob jemand die Frau zufällig kennen würde. Laut eigenen Aussagen mache sie einen gefährlichen Eindruck auf ihn und daher möchte er auch die Polizei einschalten.


Kennen tut bisher aber keiner seiner Follower die besagte Dame. Unterstützung bekommt er aber dennoch in Form von lieb gemeinten Worten: „Pass auf dich auf, Champ!“ oder „Halte die Augen für dich auf“, schreiben manche User und sind sichtlich besorgt.

Was genau die Dame sich bisher geleistet hat, das verrät Becker jedoch nicht. Vermutlich möchte er damit warten, bis die Polizei ebenfalls informiert ist. Möglicherweise kann Dank seines Postings aber auch schon das eine oder andere erreicht werden. Geteilt haben seinen Beitrag, der gestern am späten Nachmittag abgesetzt wurde, bisher 28 Leute. Aber man weiß ja selbst, wie schnell sich solche Nachrichten in den sozialen Netzwerken verbreiten können. Vielleicht hat er über diesem Wege den gewünschten Erfolg.


Die Situation ist für Boris jedenfalls mehr als nur ärgerlich, denn eigentlich ist er beruflich schon vollends ausgelastet und müsste sich eigentlich auf seine neue Rolle als Teamkapitän beim deutschen ATP-Cup-Tennis-Team konzentrieren. Gemeinsam mit diesem befindet er sich grade nämlich beim Nationen-Turnier im australischen Brisbane. Na wenn das mal alles so gut geht. Da wünscht man ihm starke Nerven und die Fähigkeit, den Fokus nicht zu verlieren.